Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherungsvertreter Die neue Masche des Mehmet Göker

Seite 3 von 3:
In der Türkei lebt das MEG-Verkaufsprinzip wieder auf

Göker knüpft mit diesen Motivationsmethoden an das an, was ihn bei MEG groß gemacht hat. Sein Prinzip im Finanzvertrieb MEG war schon: Eine Schar hungriger Verkäufer um sich sammeln, diese immer wieder anfeuern, Adressen sammeln und dann über das Telefon verkaufen. In Branchenkreisen heißt es, dass er verdeckt über andere Vertriebe oder Finanzpools bereits wieder private Krankenversicherungen in großem Stil an die Versicherer weiterreicht - oft ohne dass es die jeweils betroffenen Versicherer überhaupt merken, wer letztlich dahinter steckt.

Bei Mehmet Göker saßen früher viele bekannte Namen aus der Versicherungswirtschaft mit im Boot. Bei MEG ging es daher nicht um einen spektakulären Einzelfall. Hier zeigte eine Branche ein Gesicht, das viele bisher nicht kennen. Göker selbst hatte dabei keine Hemmungen, seine ehemaligen Partner über den Film "Versicherungsvertreter" vorzuführen. Indem er sein Leben öffentlich zeigt und alle Vorwürfe elegant abwehrt, blamierte ein einziger Vertreter eine ganze Branche.

Viele Versicherungsmanager wissen inzwischen, dass sie es übertrieben haben. Nicht umsonst diskutierte die Versicherungswirtschaft nach dem Niedergang der MEG besonders intensiv über Provisionen in der privaten Krankenversicherung. Nun werden die Provisionen pro Vertragsabschluss zwar begrenzt. Doch an den Vertriebsmethoden, wie sie in dem Film beschrieben werden, ändert sich wenig. Dies zeigt auch die unverändert starke Aktivität von Göker selbst. Verkauf ist eben ein hartes Geschäft.

An vorderster Front mischten bei Göker die drei größten Versicherungskonzerne in Europa mit: Axa, Allianz und die Generali – mit deren Tochter Central. Doch nicht nur Aktiengesellschaften, auch die als weniger aggressiv bekannten Versicherungsvereine ließen sich nicht lumpen. Alte Leipziger und auch die Kölner Gothaer tauchten bei Göker auf. 

Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

17 Kommentare zu "Versicherungsvertreter: Die neue Masche des Mehmet Göker"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • hahaha...

    noch 1 ehrenwerter bankier...
    alles klar herr atatürk!

    anm: der war gut aus anatolien?

  • Lieber Herr "Bankier"!
    .
    Verstehe ich SIe richtig, Sie wollen mit Ihrem Nickname Seriösität und Vertrauen herstellen? und mit der Anmerkung "Studium" sich künstlich aufwerten?
    .
    Entschuldigung, aber nicht Titel machen die Qualität sondern das tatsächliche "Wirken". Die Finanzkrise hat uns nachhaltig gezeigt, dass wir gerade "Bankern" KEIN VERTRAUEN oder zumindest nur begrenztes entgegenbringen sollten.
    .
    Ich finde Ihre Einleitung allenfalls belustigend. Wo bleiben denn die Fakten? - Sie doch nicht etwas "CallCenterBankier"?
    .
    Scherz beiseite Sie wurden als Nachfolger von Joe Ackermann für die Turksprache fürs Osmanisches Reich bestellt alles klar im Wilden Kurdistan...

  • Migrationsbürger mit Slang am CallCenterTelefon:

    http://www.youtube.com/watch?v=shVdhPo7Uv0

    Hören und bestaunen sie unsere liebenMitbürger, die uns täglich bereichern... Mentalität und Leben passen eben besser nach Asien wie in die westliche Welt...

  • Da kann ich Ihnen auch zustimmen. Auf Youtube finden sie eine Menge betrügerischer türkischstämmiger CallenerMitarbeiter, die einem Journalisten heftigst auf den Leim gegangen sind. Kostprobe gefällig?

    Hier bitteschön mein Herr "Bankier":

    http://www.youtube.com/watch?v=fcDsupibVDQ&feature=relmfu

    PS: Achten Sie bitte auf Anruf "13" Kollega droht unverhohlens und bringt sein Unwissen und mangelnde Bildung (samt suboptimaler Abstammung) voll zum Ausdruck... Ja, so werden wir Deutschen "bereichert" von den "Südländern". Kurden waren übrigens keine dabei die scheinen in Ordnung zu sein, nur wollen uns die Türken hier immer etwas anders suggerieren...

  • Bosporus? habe ich Bosporus gehört?

    Fleissig sind die Türken mit Ihren in der Türkei sitzenden betrügerischen "Callcentern".

    Wenn in Deutschland aufgewachsene Türken vom "Heimatland" aus dann schamlos Telefonbetrügereien und Co. begehen. Dachte im ISLAM wäre der Betrug verboten... und es wäre alles friedlich und gut... na ja Salafisten solls auch geben...


    Ungläubig lieber feiner (abgblich studierter) Bankier?
    cui bono?

    GuggstDuHier: inestigativen deutschen Qualitätsjournalismus

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1729354/ZDFzoom:-Die-Anruf-Falle

    ... komisch alles fein Leute mit türkisch-kingenden Namen... Bankiers, ehrenwerte Autohändler und aufrichtige Callceter-Mafia aus Istanbul & Co.

    Bankier(!) heut, ist niht Ihr Gückstag, was nich heissen soll, dass es sicherauch gläubig ehriche Türken geben könnte.. klar.

  • Hört, hört ein "Bankier", der von feinen Sitten und Berufsethos spricht mit Affinität zur Türkei... am Ende ein ganz sauberer wie "Joe"... Nadelstreifen und Versteigerungen a Mass in den USA wo man den Bürgern die Häuser kalt unterm Po wegvollstreckt...
    .
    Zur Information, meine Erkenntnis ist:
    .
    Viele türkischstämmige Autohändler & Co. werden indirekt durch die Maßnahmen des zuständigen Finanzamts geschlossen. Assotiationen hierzu überlasse ich Ihrer persönlichen Phantasie.
    .
    Dazu kommt: ein erheblicher Anteil der täglichen Anträge auf Restschuldbefreiung, stammt von türkisch klingenden Namen wie Mehmet, Ösal, Kemal, Keles, Göker, Öger & Co. ob das Landsleute von Ihnen sind, können Sie wohl selbst besser beurteilen.
    .
    Kurioser Weise, sind viele Insassen der JVA's türkischstämmig... wollen Sie noch mehr Wahrnehmungen lesen?
    .
    Hinzu kommen persönliche Beobachtungen: "türkische Hochzeit:" die Teilnehmer hupen wie verrückt den Menschen im Straßencafe das Hirn aus den Ohren...
    .
    Verhalten in der Fußgängerzone: junge Türken werfen achtlos Ihren Müll in die saubere Innenstadt, sie verlassen Plätze nahe der Cafes (ohne bei Deutschen konsumiert zu haben) und lassen ihre Dosen und Flaschen an Ort und stelle stehen. Oder aber: in Bus, Tram und Bahn, hinterlassen Sie ihre Vogelfutterkerne am Boden breitgestreut und auf den Postern, ja sie spucken diese überall hin...
    .
    Von daher lieber "Bankier": beurteilen Sie doch selbst. Nachdem wir Sie nich kennen, können Sie uns alles erzählen.... Glauben ist im Islam groß geschrieben nachdem der Prophet einmal zufällig etwas gefunden hat.
    Ich für meinen Teil, kann daher "TurkeyTricksereienBetruegerein" nur bejahend zustimmen. Die türkischstämmigen Mitbürger sind edfinitv keine Bereicherung und schaffen z.B. in Köln autarke Stadtteile und in Berlin...

  • TurkeyTricksereinBetruegerein, ich finde es schon heftig was Sie da von sich geben. Sie pauschalisieren alles und behaupten, dass alle gleich sind. Was ist mit denen, die studieren oder sich richtig verhalten? z.B. Rechtsanwälte, Polizisten, Ärzte, Müllmitarbeiter, Produktionsmitarbeiter? Sind diese Ihres Erachtens auch Gauner, die nur an "verarschen" denken?
    Ich bitte Sie stets objektiv zu bleiben und jeden Fall einzel zu bewerten! Ich bin in Dtld. geboren, aber meine Familie kommt aus der Türkei. Und auch ich habe studiert und arbeite stets korrekt ohne lügerein! Bin ich jetzt auch einer von denen?

  • Solange Politiker in den Aufsichts- und Beiräten von Strukki-Vertrieben rumlungern und Festansprachen halten (z. B. Westerwelle, Kohl, Merkel, Schröder,Riester, Rürup etc., wird sich an diesen grauenhaften Verhältnissen nichts ändern und weiterhin Milliarden verbrannt und immenser Schaden unter dem Deckmäntelchen von "Beratung" angerichtet.

  • Übergierige (VESICHERUNGS)Vorstände die jedes Jahr an massiven Geschätszuwachs glauben und deshalb jedem mittelalterlichen Marketender mit Umsatzversrechen nachlaufen (ohne auf die Qualität zu achten geshweige denn die Einhaltung rechtlicher Vorchriften), sind einem nicht intelligenten aber selbstverliebten Schwätzer und seinen Betrügereien auf den Leim gegangen.
    .
    IMPULSE und Co. lässt grüßen.... die Gesellschaften wollen es so, en der sauber berät sich Zeit nimmt und ordentlich agiert quetcht man die Provisionen ab um Sie den Betrügerhaien in den raffgierigen Schlund zu werfen.
    .
    DER FISCH FÄNGT MEIST AM KOPF ZU STINKEN AN... und wie ein anderer Forist schreibt, ist es kein Wunder, wenn angblich gar "Vorbstrafte" im Vorstand einer VERSICHERUNGSGESELLSCHAFT sitzen sollen... vielleicht erfahren wir noc um welche Gesellschaft es geht.

  • Geben sie Ihr Geheimwissen doch preis wenn es zutreffen sollte!
    .
    Welche Gesellschaft(?),
    .
    und (vielleicht :-)
    welche Person)(?).
    .
    Sehen Sie es sportlich im Sinne des sozialen Verbraucherschutzes, der die potentielle Kundschaft vor solchen Agiatoren am Markt beschützt!
    .
    Danke vorab!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote