Gas-Vergleich: Die besten Anbieter & Tarife

Mit dem Gas-Vergleich vom Handelsblatt können Sie schnell und einfach die Tarife der verschiedenen Gasanbieter vergleichen, Ihren optimalen Tarif auswählen und Geld sparen. mehr...


So funktioniert der Gas-Vergleich

Damit der Handelsblatt Gas-Vergleich die für Sie passenden Anbieter vergleichen kann, benötigen wir nur wenige Angaben von Ihnen. Geben Sie bitte zunächst Ihre Postleitzahl sowie Ihren Gasverbrauch in kWh und die Laufzeit Ihres bestehenden Vertrags an. Sie können überdies auswählen, ob Sie einen Gas-Tarifs für die private- oder für eine gewerbliche Nutzung suchen. Wählen Sie zuletzt Ihren aktuellen Anbieter sowie Ihren aktuellen Tarif aus, damit dieser mit neuen Tarifen verglichen werden kann. Anschließend erhalten Sie Ihren individuellen Gasanbieter-Preisvergleich. Die Übersicht enthält beispielsweise die Kosten des jeweiligen Gas-Tarifs im ersten Jahr sowie die Summe, die Sie bei einem Wechsel Ihres Gasanbieters sparen würden. Zudem können Sie sofort entnehmen welche Boni sowie Prämien der Gas-Tarif enthält. Unter den Menü-Punkten „Tarifdetails“ und „Anbieterdetails“ erhalten Sie weitere relevante Informationen.

Was muss ich tun, um meinen Gasanbieter zu wechseln?

Nachdem Sie mit unserem Handelsblatt Gas-Vergleich die günstigsten Gas-Tarife ermittelt haben, steht einem Wechsel des Gasanbieters nichts mehr im Wege. Für einen Wechsel benötigen Sie meist nur einige Daten. Häufig bietet der neue Gasanbieter einen Kündigungsservice an, so dass Sie Ihrem alten Gasanbieter noch nicht einmal selbst kündigen müssen. Folgende Angaben werden bei einem Anbieterwechsel in der Regel benötigt:

  1. Name und Adresse
  2. Name des aktuellen Gasanbieters
  3. Kundennummer
  4. Zählerstand und Zählernummer
  5. Datum des Wechsels oder der Kündigung

Bei den meisten Anbietern können Sie die oben genannten Daten in einem Online-Formular versenden.

Welche Fristen muss ich beim Wechsel meines Gasanbieters beachten?

Bei einem Gasanbieter-Wechsel sollten Sie unbedingt die Kündigungsfrist beachten. Der Bundestag hat 2012 eine verkürzte Frist für die Kündigung von Gastarifen besprochen. Daher ist es möglich, den Gas-Tarif innerhalb von drei Wochen zu kündigen. Dennoch empfiehlt es sich, die genaue Kündigungsfrist im Vertrag nachzusehen. So vermeiden Sie es, doppelte Grundgebühren zu bezahlen. Sollten Sie die Kündigungsfrist dennoch versehentlich nicht einhalten, müssen Sie keine Unterbrechung Ihrer Gasversorgung fürchten. Im Falle einer Versorgungslücke ist Ihr regionaler Anbieter verpflichtet, Sie übergangsweise mit Gas zu versorgen.

Was versteht man unter dem Grundpreis beim Gas-Tarif?

Der Preis, den Sie für Ihre Gasversorgung bezahlen, setzt sich aus dem verbrauchsabhängigen Preis sowie aus dem verbauchsunabhängigen Preis zusammen. Der Preis, der unabhängig von Ihrem Gasverbrauch anfällt, ist der Grundpreis. Diesen müssen Sie auch dann zahlen, wenn Sie in einem Monat gar kein Gas verbrauchen würden, da Sie für die Bereitstellung des Gasanschlusses zahlen.

Aktuelle Artikel zum Thema Gas-Anbieter & Preise

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%