Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Der Welthandel kommt zurzeitnicht mehr vom Fleck, der Wirt-schaftskrieg zwischen den USAund China scheint jeglichenOptimismus zerstört zu haben.Tatsächlich ist der Stillstand Teileines längeren Trends: So hat die Weltwirtschaft schon vorheraufgehört, weiter zusammen-zuwachsen.Die Wertschöpfungsketten sindwieder kürzer geworden – undauch die Grkonzerne besinnensich wieder mehr auf ihreHeimatmärkte.
Seit mehr als einem Jahr stagniert der Welthandel ...Weltweiter HandelGlobale Warenexportin Billionen US-Dollar², annualisiertJan. 2012Aug. 201919,416,4Billionen US$pro JahrQuelle(n):CPB, UNCTAD, eigene BerechnungenSaison- und inflationsbereinigtIn Preisen von 2018
… doch die Globalisierungstockt schon längerWeltweiter HandelTop-Konzerne: Auslandsanteil am Geschäft sinktDie 100 weltweit größten Konzerne*:Prozentualer Anteil des Auslands …55 %60 %57 %62 %62 %71 %49 %53 %58 %61 %199019972005… an den Umsätzen… an den Arbeitsplätzen20112018Viele Jahre lang wurden die Geschäfteim Ausland immer wichtiger für multi-nationale Unternehmen. Doch längstsinkt der Anteil wieder.!Quelle(n):UNCTADWechselnde Zusammensetzung
Die Bedeutung des Außenhandels stagniertOffenheitsgrad der Weltwirtschaft: Exporte inRelation zur Wirtschaftsleistung in ProzentDie Globalisierung stocktschon längerWeltweiter Handel1990201822,4%Ein steigender Offenheitsgrad bedeutet,dass die internationale Zusammenarbeitwächst – also dass die Exporte schnellerwachsen als die Wirtschaftsleistung. Beieiner Stagnation entwickelt sich beidesim gleichen Tempo.!Quelle(n):UNCTAD, eigene Berechnungen
Globale Wertschöpfungsketten werden wieder kürzerExporte: Anteil der darin enthaltenen Vorprodukte,die zuvor importiert wurden* in ProzentDie Globalisierung stocktschon längerWeltweiter Handel1990200020102018199020002010201836 %28 %30 %27 %24 %37 %32 %28 %WeltweitDeutschlandJe mehr die Länder der Welt wirtschaft-lich miteinander verwoben sind, destomehr aus dem Ausland importierte Bau-teile stecken in einem Produkt. Doch derAnteil der im Ausland gekauftenVorprodukte in den Exporttern istzuletzt gefallen.!Quelle(n):UNCTAD, eigene BerechnungenExporte und importierte Vorleistungen aufWertschöpfungsbasis
Trumps Feldzug gegendas eigene LandUS-ExporteWarenexporte der USA*: Wachstum im Vergleichzum Vorjahr in ProzentZahl der Trump-Tweets zum Thema Zölle0,2 %37691.Q.20173.Q.2019Regelmäßig geißelt Trump in seinen Tweets die Zollpolitik seiner Handelspartner – und kündigt Vergeltung an. Höhepunkt dieser Salven war der Sommer 2019. Quelle(n):CPB, trumptwitterarchive.org, Eigene BerechnungenInflations- und saisonbereinigt
Der US-China-Handel leidetUS-Warenhandel mit China und der EUWarenhandel der USA in Mrd. US-Dollar515 EU453China336 EU105China20122019*20122019*Importe in die USAExporte aus den USAQuelle(n):Census, eigene BerechnungenHochrechnung für 2019 mit den Datenvon Jan. bis Aug.
Die Globalisierung hattrotzdem viele FreundeUmfrageZustimmung zur Aussage: Die Globalisierung ist eineChance für die Wirtschaft, Antworten in Prozent*Zustimmung 2019,Antworten in Prozent76 %DeutschlandDänemarkDeutschlandPolenSpanienGroßbritannienItalienFrankreichGriechenland8476706258555435%%% % % % % %63 %EU20092019Quelle(n):EU, eigene BerechnungenBasis: 1 000 und mehr Befragte pro Land
Globale Ungleichgewichtewerden kleinerÜberschuss/DefizitLeistungsbilanzsaldenin Prozent der Weltwirtschaftsleistung ÜberschussländerDefizitländerDeutschlandUSA200520122019*GroßbritannienIndienAndere DefizitländerJapanChinaAndereÜberschussländerBei Überschüssen sind die Exportevon Waren und Dienstleistungengrößer als die Importe, bei Defizitenist es umgekehrt.Quelle(n):IWF, eigene BerechnungenPrognose
©Handelsblatt GmbHAlle Rechte vorbehalten Zum Erwerb weiter-gehender Rechte wenden Sie sich bitte an: nutzungsrecht[email protected]b.deIdeen für neue Infografiken? Gerne an: infogr[email protected]att.comAlle Infografiken unter: handelsblatt.com/infografik