Opec-Korb18,36 US$WTI20,39 US$Brent20,40 US$4.5.2020
Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Machtkämpfe, Corona-Shut-down und volle Lager habenden Erdölpreis fallen lassen –zuletzt sogar ins Negative.Produktion und Verbrauchwerden sich Prognosen zufolgejedoch schon bald wieder aufVorkrisenniveau einfinden.
Preis im SturzflugRohölpreisEntwicklung der Rohölpreise in US-Dollar je Barrel*1. Januar 20204. MaiOpec-Korb³18,36 US$WTI²20,39 US$Brent¹20,40 US$Quelle(n):Mineralölwirtschaftsverband, Opec, U.S. EnergyInformation Administration1 Barrel fasst rund 159 LiterNordseerohöl: Richtwert für den europäischen MarktWest Texas Intermediate: Referenzpreis für den US-amerikanischen Markt;Ausgewählte Rohöle der Mitgliedstaaten
Preis im SturzflugRohölpreisEntwicklung der Rohölpreise in US-Dollar je Barrel1. Januar 20204. Mai13.2.2020China beginnt,erste Öltanker wegenQuarantäne-Maßnahmen zurückzuweisen.6.3.2020Die Opec-Verhand-lungen scheitern.Russland ist nichtlänger verhand-lungsbereit.8.3.2020Saudi-Arabienbeginnt, Kunden inEuropa, Asien undden USA Rabatteanzubieten.11.3.2020Covid-19 wird von derWHO offiziell alsPandemie eingeordnet.9.4.2020Saudi-Arabien undRussland einigen sichauf eine Fördermenge.20.4.2020Ölpreis erstmals negativWTI-37,60 US$Quelle(n):Mineralölwirtschaftsverband, Opec, U.S. EnergyInformation Administration
Corona führt zum Einbruchder NachfrageAngebot und NachfrageWeltweiter Rohölverbrauch und -bedarfin Mio. Barrel pro TagJanuar 2018Dezember 2021VerbrauchProduktionApril 2020PrognoseQuelle(n):U.S. Energy Information AdministrationAb April 2020 Prognose
Gründe für den fallenden ÖlpreisOpec-Vertrag, Corona undalternative AntriebeWo die Probleme liegenSinkende NachfrageSeit Jahren prognostizieren Experten eine stagnierendeoder sinkende Nachfrage. Es wird vermehrt auf Alter-nativen zu Erdöl gesetzt.Corona-PandemieDer Trend wird durch Corona weiter verstärkt. Handelund öffentliches Lebens sind eingeschränkt, die Nach-frage gebremst.Opec-Deal und saudi-arabische MachtspieleUm Druck auf Opec-Mitglieder auszuüben, die denharten Einschnitten der Fördermenge nicht zustimmenwollten, flutete Saudi-Arabien die Märkte und drückteden Ölpreis.Volle LagerVerringerte Nachfrage und hohe Fördermengenführten zu vollen Lagern. Vielerorts reichen die Lager-kapazitäten nicht mehr aus, weshalb der Ölpreis kurz-zeitig sogar ins Negative fiel.Quelle(n):Eigene Recherche
Größte Erdölreserven weltweit nach Ländern 2018in Mrd. TonnenMachtstellung der SaudisGlobale ReservenVenezuelaSaudi-ArabienKanadaIranIrakRusslandKuwaitVereinigte Arabische EmirateUSALibyenQuelle(n):BP
Deutsche Rohölimporte nach Herkunftsländern 2018in Mio. TonnenRussland ist wichtigsterÖlhandelspartnerDeutschland: Einfuhren nach LändernRusslandNorwegenLibyenKasachstanGroßbritannienNigeriaIrakSaudi-ArabienÄgyptenAlgerienQuelle(n):Mineralölwirtschaftsverband
Durchschnittspreis für einen Liter Kraftstoffin Deutschland in EuroSpritpreise sinken mitPreise an der TankstelleDieselSuperbenzinrz2019rzJan.2020Quelle(n):Statistisches Bundesamt, Mineralölwirtschaftsverband,Energie Informationsdienst
©Handelsblatt GmbHAlle Rechte vorbehalten Zum Erwerb weiter-gehender Rechte wenden Sie sich bitte an: nutzungsrecht[email protected]b.deIdeen für neue Infografiken? Gerne an: infogr[email protected]att.comAlle Infografiken unter: handelsblatt.com/infografik