GRAFIK
Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Kaum eine Branche muss mit derart stark schwankenden Ein-nahmen zurechtkommen wie die Landwirtschaft. 2018 schlug das Schicksal besonders hart zu: Wegen der wochenlangen Tro-ckenheit blieben viele Feldfrüchte kümmerlich, die Ernte ist viel klei-ner als in den vergangenen Jahren. Zwar steigen dadurch die Absatzpreise, doch macht das nur einen Teil der Verluste wett. In ihrer Exis-tenz bedrohte Höfe sollen vom Staat nun Nothilfen von insgesamt 340 Mio. Euro bekommen.
Das extreme Wetterdes Jahres 2018 ...DürreNiederschlag 2018 Abweichung vom monatlichenLangfrist-Mittelwert* in ProzentAugustJanuarFMAMJJ-46 %1961 – 1990bernd-hussing.deQuelle(n):
Das extreme Wetterdes Jahres 2018 ...DürreTemperatur 2018 Abweichung vom monatlichen Lang-frist-Mittelwert* in Grad CelsiusJan.Feb.rzAprilMaiJuniJuliAug.+4,2°+4,9°+4,+2,4°-1,-2,+3,4° +3,5°1961 – 1990bernd-hussing.deQuelle(n):
... hat große Teileder Ernte zerstört ...DürreErnteerträge 2018* in Tonnen pro HektarVeränderungzu 2017 in ProzentRapsHaferWeizenGersteRoggenKörner-mais3,04,16,65,84,25,3-8,7 %-9,6 %-13,2 %-16,6 %-17,2 %-50,0 %BMEL, DBVQuelle(n):
... und lässt diePreise steigen.DürreVeränderung Ende August 2018 zum VorjahreszeitraumBrot-weizenFutter-weizenHeu-ballenStroh-ballenMais-silageRapsEinkaufspreise des Handels2018* in Euro pro TonneEinkaufspreise der Bauernfür Futtermittel 2018*in Euro pro TonneHandelFuttermittel1901873621299642+29 %+32 %+4 %+21 %+29 %+18 %Auch dieKartoffelerntewird in diesem Jahrwohl miserabelausfallen. GenaueZahlen liegen abernoch nicht vor.BMEL, DBVQuelle(n):
Im Norden war esam schlimmstenDürreVeränderung der Erträge 2018* zu 2017Erträge 2018* in Tonnen pro HektarSchleswig-HolsteinMecklenburg-VorpommernBrandenburgSachsen-AnhaltNiedersachsenThüringenSachsenBayernHessenBaden-WürttembergNordrhein-WestfalenRheinland-PfalzSaarlandDeutschland gesamt-28,6-25,2-23,5-21,9-17,0-16,9-14,4-10,3-9,6-3,5-0,9+7,0+7,2-14,4%%%%%%%%%%%%%%BMELQuelle(n):Prognose
Schwankendes GeschäftDürreEntwicklung der Branchenumsätze*im Vergleich zum Vorjahr in Prozent20152005LandwirtschaftEinzelhandelNahrungsmittel+3,4 %+2,9 %+1,2 %DieUmsätze derLandwirtschaft schwanken mehrals dreimal so stark wie die der nach-gelagertenSektoren.inflationsbereinigtDestatisQuelle(n):
Nicht alle Pflanzen kamen mitder Hitze schlecht zurechtDürreÄpfelSüßkirschenSpargelErdbeeren990 000+66 %+167 %-1 %+6 %129 600441 600122 300Erntemenge 2018* in TonnenVeränderung zu 2017BMELQuelle(n):
Horrorjahre im VergleichDürreErnteschäden in Deutschland durch Wetterextremein Mrd. Euro2,31,92,01992200380Mio. €340Mio. €20032018*2018*Staatliche Hilfen für die BauernAuch inanderen Jahrengab es beträchtlicheErnteschäden. Imlangfristigen Durch-schnitt summierensie sich jedes Jahrauf eine halbeMilliarde Euro.GDVQuelle(n):
Nur wenige sind gegenDürre versichertDürre12 000 000Hektar5 000 000HektarAckerflächenin DeutschlandDavon:Gegen HagelversicherteAckerflächenGegen Trockenheitversicherte Acker-flächen5 000HektarHagelschäden treten meist nur an einzelnen Orten auf, Dürreschäden aber in ganzen Regionen. Dadurch sind die Gesamtsummen, die die Versicherer im Schadensfall aus-schütten müssen, deutlich höher.GDVQuelle(n):
GRAFIK