Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Die Links-rechts-Koalitionin Italien ist gescheitert,das Land braucht eineneue Regierung.Es wird die 66. seit 1946.Das Erstaunliche: Italienhat wirtschaftliche Probleme, aber die scheinen unabhängigvom Regierungschaos zu sein.
Italiens Ministerpräsidenten und ihre AmtszeitenAlcide De Gasperi übernimmt 1946 das erste Amt des Ministerpräsidents Italiens nach Abschaffung des Königreichs.Silvio Berlusconi leistete 2001 bis 2005 die bisher längste Amtszeit unter einer und derselben Regierung.Silvio Berlusconi leistete 2001 bis 2005 die bisher längste Amtszeit unter einer und derselben Regierung.Giuseppe Conte hatte am 1. Juni 2018den Posten übernommen.Mit insgesamt 3 297 Tagen über 4 Regierungen istBerlusconi bisher am längsten Ministerpräsidentgewesen.De Gasperi wurde Ministerpräsident6 weiterer Regierungen; im Schnitt eine Regierung pro Jahr.Auf De Gasperis Ära folgten 13 Ministerpräsidenten derselben Partei bzw. 31 Regierungen.Er besetzt somit zum zweiten Mal diesesAmt. Seine erste Amtszeit lag noch imKönigreich Italien.29 Männer, 65 AmtszeitenÜberblick seit 1946Quelle(n):WikipediaDCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)
Seit 1949gab es in Italien61 Regierungen,in Deutschland 24.Quelle(n):Wikipedia
Italiens Ministerpräsidenten und ihre AmtszeitenAlcide De Gasperi II¹Alcide De Gasperi IIIAlcide De Gasperi IVAlcide De Gasperi VAlcide De Gasperi VIAlcide De Gasperi VIIAlcide De Gasperi VIIIGiuseppe PellaAmintore Fanfani IMario ScelbaDCDCDCDCDCDCDCDCDCDCAntonio Segni IAdone ZoliAmintore Fanfani IIAntonio Segni IIFernando TambroniAmintore Fanfani IIIAmintore Fanfani IVGiovanni Leone IAldo Moro IAldo Moro IIDCDCDCDCDCDCDCDCDCDCAldo Moro IIIGiovanni Leone IVMariano Rumor IMariano Rumor IIMariano Rumor IIIEmilio ColomboGiulio Andreotti IGiulio Andreotti IIMariano Rumor IVMariano Rumor VDCDCDCDCDCDCDCDCDCDCAldo Moro IVAldo Moro VGiulio Andreotti IIIGiulio Andreotti IVGiulio Andreotti VFrancesco Cossiga IFrancesco Cossiga IIArnaldo ForlaniGiovanni Spadolini IGiovanni Spadolini IIDCDCDCDCDCDCDCDCPRIPRIAmintore Fanfani VBettino Craxi IBettino Craxi IIAmintore Fanfani VIGiovanni GoriaCiriaco De MitaGiulio Andreotti VIGiulio Andreotti VIIGiuliano Amato ICarlo Azeglio CiampiDCPSIPSIDCDCDCDCDCPSIParteilosSilvio Berlusconi ILamberto DiniRomano Prodi IMassimo DAlema IMassimo DAlema IIGiuliano Amato IISilvio Berlusconi IISilvio Berlusconi IIIRomano Prodi IISilvio Berlusconi IVFIParteilosL’UlivoL’UlivoL’UlivoL’UlivoFIFIL’UlivoFIMario MontiEnrico LettaMatteo RenziPaolo GentiloniGiuseppe ContParteilosPDPDPDParteilos29 Männer, 65 AmtszeitenÜberblick seit 1946Quelle(n):WikipediaOhne kommissarische AmtszeitenDie erste Amtszeit De Gasperis lag noch im Königreich Italien.Übergangsweise weiter im Amt.DCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)
Tage im Amt¹ italienischer MinisterpräsidentenSilvio BerlusconiAlcide De GasperiGiulio AndreottiAldo MoroRomano ProdiAmintore FanfaniBettino CraxiAntonio SegniMatteo RenziMariano RumorFIDCDCDCL’UlivoDCPSIDCPDDCGiuliano AmatoMassimo DAlemaEmilio ColomboMario ScelbaGiovanni SpadoliniPaolo GentiloniGiuseppe ConteFrancesco CossigaCiriaco De MitaMario MontiPSI, danach L’UlivoL’UlivoDCDCPRIPDParteilosDCDCParteilosAdone ZoliLamberto DiniCarlo Azeglio CiampiEnrico LettaGiovanni LeoneGiovanni GoriaArnaldo ForlaniGiuseppe PellaFernando TambroniDCParteilosParteilosPDDCDCDCDCDCBerlusconi hat amlängsten durchgehaltenÜberblick seit 1946Quelle(n):WikipediaOhne kommissarische AmtszeitenDCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)
Bruttoinlandsprodukt (real)Veränderung zum Vorjahr in ProzentSeit Jahrenschwaches WachstumWirtschaft seit 1961DCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)Quelle(n):Europäische Kommission
VerbraucherpreiseVeränderung zum Vorjahr in ProzentHöchste InflationAnfang der 1980er-JahreWirtschaft seit 1961DCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)Quelle(n):Istat
Arbeitslosenquotein ProzentArbeitslosigkeitbleibt hochWirtschaft seit 1961DCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)Quelle(n):Europäische Kommission
Die Maastricht-Kriterien schreibenden EU-Mitgliedstaatenvor, 60 % nicht zuüberschreiten.Staatsverschuldungin Prozent des BruttoinlandsproduktVerschuldungauf RekordhöheWirtschaft seit 1961DCPRIPSIFIL’UlivoPDChristdemokratischRepublikanische Partei (liberal)Sozialistische ParteiForza Italia“ (rechtspopulistisch)ParteilosMitte-links-BündnisDemokratische Partei (Mitte-links)Quelle(n):Europäische Kommission
Ideen für neue Infografiken? Gerne an: infogr[email protected]att.comAlle Infografiken unter: handelsblatt.com/infografik
<