Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Während Aquakulturen weltweitboomen, kommt in Deutschland immer weniger Fisch aus Zucht-betrieben. Dabei haben etwaKarpfen- und Forellenzucht einelange Tradition.Doch die Deutschen essen lieberFisch aus dem Meer –und kaufen ihn im Discounter.
Weltweit fast die Hälfteaus AquakulturenFischerzeugung weltweitin Mio. Tonnen41,9Mio. t92,4Mio. t200420192015201086,5Mio. tZucht177,8Mio. t134,3Mio. t91,3Mio. tFangQuelle(n):Food Outlook, eigene Berechnung
Weltweit fast die Hälfteaus AquakulturenFischerzeugung weltweit31 %69 %ZuchtFang49 %51 %20042019Quelle(n):Food Outlook, eigene Berechnung
Deutsche essen lieberFisch aus dem MeerVerbrauch von See- und SüßwasserfischenAnteil 2017 nach ArtenLachsAlaska-SeelachsHeringThunfisch, BonitoForelleSeelachsKarpfenSonstige % % % % % % % % PP PP PP PP PP PP PP PPQuelle(n):Fisch-InformationszentrumPP = Prozentpunkte
Deutsche essen lieberFisch aus dem MeerVerbrauch von See- und SüßwasserfischenAnteil 2017 nach Arten60,2 %28,4 %Seefischßwasser-fisch69 % Krebs- und Weich-tiereQuelle(n):Fisch-Informationszentrum
Starkes Wachstum weltweit,Rückgang in DeutschlandProduktion von Zuchtfischenweltweitin Deutschland+34 %20112018-19 %62,0 Mio. t39 202 t31 871 t83,2 Mio. tQuelle(n):Food Outlook, Destatis
21 % des 2018 in Deutschland pro-duzierten Zuchtfischsstammt aus ökolo-gisch betriebenenAquakulturen.Quelle(n):Food Outlook, Destatis
Forellen und KarpfendominierenProduktion in Aquakulturenin Deutschland 201856,8 %Fische26,5 %Forellen14,9 %Karpfen5,6 %Saibling9,8 %Sonstige43,2 %Weichtiere*,Rogenu. a.Quelle(n):DestatisWeichtiere: zum Beispiel Muscheln
Vor allem die Bayern züchtenZahl der Aquakultur-Betriebe in Deutschlandnach Bundesländern 2018Veränd.zu 2016BayernSachsenNordrhein-WestfalenNiedersachsenBaden-WürttembergThüringenHessenBrandenburgSchleswig-HolsteinRheinland-PfalzMecklenburg-VorpommernSachsen-AnhaltSaarlandBerlin