GRAFIK
Erkunden Sie die Grafik des Tages,indem Sie nun nach unten scrollenbzw. nach oben wischen.
Kita, Abwasser, Schwimmbad –was die Bürger für kommunaleAngebote und Leistungen zahlenssen, variiert von Stadt zuStadt oft enorm.Ein Vergleich der größtendeutschen Städte zeigt: EinigeGebühren und Abgaben sind inden wirtschaftlich starken Metro-polen niedriger als in den wenigerwohlhabenden. Eine Wahl hat derKunde nicht: Bei vielen Ange-boten sind die Kommunen nuneinmal Monopolist.
Wirtschaftsleistungpro KopfGebühren und Steuern2016 in Euro2018GelsenkirchenBochumMagdeburgMönchengladbachDuisburgLeipzigDortmundBerlinWuppertalDresdenErfurtBielefeldPotsdamEssenSaarbrückenHannoverKielWirtschaftsleistungpro Kopf2016 in EuroGelsenkirchenBochumMagdeburgMönchengladbachDuisburgLeipzigDortmundBerlinWuppertalDresdenErfurtBielefeldPotsdamEssenSaarbrückenHannoverKielZahl derEinwohner2018Zahl derEinwohnerAugsburgBremenMainzNürnbergMünsterKölnWiesbadenHamburgKarlsruheMannheimBonnMünchensseldorfStuttgartFrankfurtAugsburgBremenMainzNürnbergMünsterKölnWiesbadenHamburgKarlsruheMannheimBonnMünchensseldorfStuttgartFrankfurtDurchschnitt34 %Mittlerer Wert für 80 bis 100 m² große Wohnungen(Neuverträge); Mieten sind ein Sonderfall, sie ent-stehen am Markt und werden nicht von den Kom-munen festgelegt.Innerorts (Bus und Bahn)Annahme: 35 Stunden Betreuung, 90 000 € Brutto-einkommen der Eltern, 1 Kind, 3 ½ JahreAnnahme: 178 m³ Frischwasser, 2 Eltern, 2 Kinder, 200 m²-EinfamilienhausDie Steuerschuld ergibt sich, indem man den Ein-heitswert des Hauses mit der Steuermesszahl (3 bis10 Promille) und dem Hebesatz multipliziertFür einen Erwachsenen in einem normalen Schwimmbad, für mindestens 2 StundenTagsüberDestatis, Statistische Landesämter, ImmoweltTestbe-richte.de, IW, Haus und Grund, IW Consult, Destatis,Tierchenwelt.de, Netzsieger.de, Derinnenspiegel.deQuelle(n):
Je wohlhabender die Stadt, desto teurerGebühren und SteuernGelsenkirchenBochumMagdeburgMönchengladb.DuisburgLeipzigDortmundBerlinWuppertalDresdenErfurtBielefeldPotsdamEssenSaarbrückenHannoverKielAugsburgBremenMainzNürnbergMünsterKölnWiesbadenHamburgKarlsruheMannheimBonnMünchensseldorfStuttgartFrankfurtDurchschnittKaltmietpro m²2019 in €Preis f. einBusticket²2018 in €Eintritt insHallenbad⁶2018 in €+30 %+10 %+16 %Werte im Vergleichzum DurchschnittWeniger als 50 %50 bis 80 %80 bis 95 %95 bis 105 %105 bis 120 %120 bis 150 %Mehr als 150 %Mittlerer Wert für 80 bis 100 m² große Wohnungen(Neuverträge); Mieten sind ein Sonderfall, sie ent-stehen am Markt und werden nicht von den Kom-munen festgelegt.Innerorts (Bus und Bahn)Annahme: 35 Stunden Betreuung, 90 000 € Brutto-einkommen der Eltern, 1 Kind, 3 ½ JahreAnnahme: 178 m³ Frischwasser, 2 Eltern, 2 Kinder, 200 m²-EinfamilienhausDie Steuerschuld ergibt sich, indem man den Ein-heitswert des Hauses mit der Steuermesszahl (3 bis10 Promille) und dem Hebesatz multipliziertFür einen Erwachsenen in einem normalen Schwimmbad, für mindestens 2 StundenTagsüberDestatis, Statistische Landesämter, ImmoweltTestbe-richte.de, IW, Haus und Grund, IW Consult, Destatis,Tierchenwelt.de, Netzsieger.de, Derinnenspiegel.deQuelle(n):
Je wohlhabender die Stadt, desto billigerGebühren und SteuernGelsenkirchenBochumMagdeburgMönchengladb.DuisburgLeipzigDortmundBerlinWuppertalDresdenErfurtBielefeldPotsdamEssenSaarbrückenHannoverKielAugsburgBremenMainzNürnbergMünsterKölnWiesbadenHamburgKarlsruheMannheimBonnMünchensseldorfStuttgartFrankfurtDurchschnittKindergarten-gebühren³2018 in €Abwasser-gebühren⁴2017 in €HebesatzGrundst. B⁵2018 in %+60 %+30 %+17 %Werte im Vergleichzum DurchschnittWeniger als 50 %50 bis 80 %80 bis 95 %95 bis 105 %105 bis 120 %120 bis 150 %Mehr als 150 %Mittlerer Wert für 80 bis 100 m² große Wohnungen(Neuverträge); Mieten sind ein Sonderfall, sie ent-stehen am Markt und werden nicht von den Kom-munen festgelegt.Innerorts (Bus und Bahn)Annahme: 35 Stunden Betreuung, 90 000 € Brutto-einkommen der Eltern, 1 Kind, 3 ½ JahreAnnahme: 178 m³ Frischwasser, 2 Eltern, 2 Kinder, 200 m²-EinfamilienhausDie Steuerschuld ergibt sich, indem man den Ein-heitswert des Hauses mit der Steuermesszahl (3 bis10 Promille) und dem Hebesatz multipliziertFür einen Erwachsenen in einem normalen Schwimmbad, für mindestens 2 StundenTagsüberDestatis, Statistische Landesämter, ImmoweltTestbe-richte.de, IW, Haus und Grund, IW Consult, Destatis,Tierchenwelt.de, Netzsieger.de, Derinnenspiegel.deQuelle(n):
Kein signifikanterZusammenhangDachzeileGebühren und SteuernGelsenkirchenBochumMagdeburgMönchengladb.DuisburgLeipzigDortmundBerlinWuppertalDresdenErfurtBielefeldPotsdamEssenSaarbrückenHannoverKielAugsburgBremenMainzNürnbergMünsterKölnWiesbadenHamburgKarlsruheMannheimBonnMünchensseldorfStuttgartFrankfurtDurchschnitt