Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Anzeige: Health-i ist eine Initiative der Handelsblatt Media Group und der Techniker Krankenkasse.
Anzeige
Health-i ist eine Initiative der Handelsblatt Media Group und der Techniker Krankenkasse. Die Inhalte dieser Seite wurden von Solutions by HMG produziert.
Herzlich willkommen!
Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Health-i Initiative, die von ihr jährlich vergebenen Awards sowie Insights zur Transformation und Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Gastbeitrag des Schirmherrn Machergeist für die Gesundheitsversorgung von morgen

Die Verfügbarkeit von Daten entscheidet über die Zukunft der Gesundheitsforschung und -versorgung, sagt Dr. Volker Wissing. In seinem Gastbeitrag zeigt er auf, wie der Zugang zu diesen Daten aussehen kann und welche Rolle die Health-i Initiative dabei spielt.
13.02.2023 - 14:56 Uhr Kommentieren
Quelle: Bundesregierung
Bundesminister Dr. Volker Wissing MdB
(Foto: Bundesregierung)

Ob elektronische Patientenakte, E-Rezept, digitale Vernetzung oder Einsatz von Robotik und Telepflege: Deutschland soll künftig eine Vorreiterrolle bei Digital Health einnehmen. Darauf hat sich die Bundesregierung in ihrer Digitalstrategie Deutschland verständigt. Wir wollen digitale Anwendungen für ein modernes Gesundheitswesen und eine optimale medizinische Versorgung der Menschen verantwortungsvoll nutzen. Die Digitalisierung bietet enormes Potenzial, die Gesundheitsversorgung bürgernäher, individueller und effizienter zu gestalten. Dieses Potenzial wollen wir heben.

Ein wichtiger, wenn nicht sogar der entscheidende Faktor sind Daten. Sie sind vielfach die Voraussetzung für neue Erkenntnisse, innovative Ideen sowie das Entstehen digitaler Geschäftsmodelle. Sie müssen deshalb möglichst breit verfügbar und nutzbar sein. Um das zu erreichen, sollen künftig zum Beispiel Daten aus der elektronischen Patientenakte sicher und transparent zugänglich werden. Das heißt: Jeder soll selbst entscheiden können, ob mit seinen Daten geforscht werden darf und er so zu einer verbesserten Gesundheitsversorgung für alle beitragen möchte. Darüber hinaus wollen wir mit den anderen EU-Mitgliedstaaten einen Datenraum Gesundheit aufbauen. Er macht Gesundheitsforschung und -versorgung über Grenzen hinweg möglich.

Das Gestalten innovationsfreundlicher Bedingungen ist das eine, was für mehr digitalen Fortschritt im Gesundheitsbereich nötig ist. Das andere sind kluge Köpfe, die diese Bedingungen nutzen – etwa Start-ups mit Machergeist, mit Visionen und Ideen, mit spannenden Projekten. Die Health-i Initiative, für die ich gern die Schirmherrschaft übernommen habe, gibt ihnen mit dem Health-i Award eine Bühne. Auf ihr können Start-ups zeigen, wie sie die Zukunft der Gesundheitsversorgung mitgestalten wollen. Eine Zukunft, in der auf die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung gesetzt wird. Ich bin sehr gespannt, welche innovativen Ansätze und Lösungen in diesem Jahr ins Rennen gehen. Fest steht jedenfalls: Dabei sein lohnt sich, denn jeder Impuls zählt und stärkt die gesamte Gesundheitsbranche.

Viel Erfolg und alles Gute!

Dr. Volker Wissing MdB
Bundesminister für Digitales und Verkehr
Schirmherr

  • Dr. Volker Wissing
0 Kommentare zu "Gastbeitrag des Schirmherrn: Machergeist für die Gesundheitsversorgung von morgen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.