Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ärzte-Befragung Online-Terminvergabe rentiert sich nicht

Eine Umfrage unter etwa 700 Medizinern zeigt, dass bestimmte digitale Lösungen von Ärzten mehrheitlich nicht genutzt werden.
11.06.2021 - 17:51 Uhr
Trotz Kontaktbeschränkungen nutzen Ärzte in der Pandemie mehrheitlich keine Videosprechstunde. Quelle: IMAGO / Addictive Stock
Online-Werkzeuge

Trotz Kontaktbeschränkungen nutzen Ärzte in der Pandemie mehrheitlich keine Videosprechstunde.

(Foto: IMAGO / Addictive Stock)

Ärzte mögen digitale Bürokratie-Helfer – zumindest in der Theorie. Denn die wenigsten Mediziner haben studiert, um später Berichte zu schreiben oder Termine zu notieren. Eine Umfrage von Medscape unter rund 700 Ärzten zeigt nun aber, dass die Skepsis gegenüber digitalen Werkzeugen immer noch groß ist.

93 Prozent der Befragten sagten, dass sie keine Online-Terminvergabe anbieten. Von jenen sieben Prozent, die das tun, sah eine Mehrheit keinen finanziellen Nutzen in dem Service. Für Anbieter von Online-Terminvergaben dürfte die Markterschließung schwierig sein, wenn die Anwender keinen finanziellen Vorteil in einer Nutzung sehen.

Grafik

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen