Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Berliner Start-up Motognosis-Gründer wollen Parkinson-Therapie per App erleichtern

Eine Software soll Neurologen bei der Behandlung aus der Ferne unterstützen. Für den Marktstart haben die Gründer frisches Kapital eingesammelt.
22.01.2021 - 04:00 Uhr
Quelle: Motognosis
Motognosis-Gründer Mansow-Model und Otte
(Foto: Motognosis)

Berlin Aus einem Praktikum wurde für Motognosis-Mitgründerin Karen Otte eine „Lebensaufgabe“, wie sie sagt. Vor rund zehn Jahren bat sie ihr damaliger Chef herauszufinden, wie man den Bewegungssensor von Videospielkonsolen für medizinische Zwecke nutzen könnte. Otte studierte damals Medizininformatik und begann ein Forschungsprojekt, aus dem wenige Jahre später ein Unternehmen wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Berliner Start-up - Motognosis-Gründer wollen Parkinson-Therapie per App erleichtern