Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronakrise Erste Länder setzen auf digitalen Impfausweis

Schweden und Dänemark haben angekündigt, einen digitalen Impfnachweis einzuführen. In Deutschland laufen derartige Projekte weniger koordiniert.
05.02.2021 - 15:44 Uhr
Digitale Impfausweise könnten etwa bei Flügen zum Einsatz kommen. Quelle: dpa
Passagier am menschenleeren Frankfurter Flughafen

Digitale Impfausweise könnten etwa bei Flügen zum Einsatz kommen.

(Foto: dpa)

Berlin Während die EU-Kommission die Einführung eines einheitlichen Corona-Impfnachweises diskutiert, preschen zahlreiche europäische Länder, Regionen und Unternehmen mit eigenen digitalen Lösungen vor. So kündigten Schweden und Dänemark an, ein Zertifikat mit Impfdaten einzuführen.

Mit ihm verbinden Länder die Hoffnung, Einschränkungen für Reisen, das öffentliche Leben und im Job für Geimpfte schrittweise zurückfahren zu können. „Mit einer digitalen Impfbescheinigung wird es schnell und einfach, durchgeführte Impfungen vorzuweisen“, sagte Schwedens Digitalisierungsminister Anders Ygeman.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Coronakrise - Erste Länder setzen auf digitalen Impfausweis