Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronavirus Wiederholte Fehler bei der Vergabe von Impfterminen sorgen für Unmut

Niedersachsen startet die Impf-Terminvergabe. Es drohen wieder überlastete Server und Hotlines. Einen Lerneffekt sucht man bei den meisten Ländern vergebens.
28.01.2021 - 07:25 Uhr
Bei der Vergabe von Impfterminen laufen viele Systeme nicht rund. Quelle: dpa
Impfportal

Bei der Vergabe von Impfterminen laufen viele Systeme nicht rund.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die Terminvergabe für die Corona-Impfungen war noch gar nicht gestartet, da dankte die niedersächsische Gesundheitsministerin Carola Reimann schon für die Geduld der Bürger. In einem Brief forderte sie die über 80-Jährigen auf, sich um einen Termin zu kümmern. Nun starten am Donnerstag das Onlineportal des Landes sowie die Telefonhotlines.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Coronavirus - Wiederholte Fehler bei der Vergabe von Impfterminen sorgen für Unmut