Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Digitalisierungsgesetz Spahn will digitalen Pflege-Anwendungen zum Durchbruch verhelfen

Pflegebedürftige sollen die Kosten für digitale Helfer erstatten lassen können. Auf Pflegeversicherungen kommen Mehrkosten in Millionenhöhe zu, für Kritik sorgen Höchstpreise.
19.01.2021 - 13:37 Uhr
Quelle: dpa
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf einer Pressekonferenz

Berlin Das Bundesgesundheitsministerium will mit einem neuen Gesetz digitale Pflege-Awendungen (DiPa) in die Erstattung durch die gesetzliche Pflegeversicherung bringen. Das geht aus dem Entwurf zum „Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG)“ hervor, der Handelsblatt Inside vorliegt und am Mittwoch im Kabinett beschlossen wurde. Das Gesetz soll Mitte des Jahres in Kraft treten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Digitalisierungsgesetz - Spahn will digitalen Pflege-Anwendungen zum Durchbruch verhelfen