Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IT-Sicherheitsrichtlinie Aufregung wegen schmalerer Sicherheitsanforderungen für Praxen

Nach langem Zwist will die KBV wohl doch eine IT-Sicherheitsrichtlinie beschließen. Experten halten die Inhalte aus dem Entwurf allerdings für höchst problematisch.
02.12.2020 - 17:30 Uhr
Der Notwendigkeit einer Richtlinie waren fortwährende Nachrichten über Sicherheitslücken in Arzt- und Psychotherapiepraxen vorausgegangen.
Informationssicherheit

Der Notwendigkeit einer Richtlinie waren fortwährende Nachrichten über Sicherheitslücken in Arzt- und Psychotherapiepraxen vorausgegangen.

Düsseldorf Ein Jahr ist es mittlerweile her, da hatte der Gesetzgeber die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) beauftragt, eine IT-Sicherheitsrichtlinie zu beschließen. Vorausgegangen waren fortwährende Nachrichten über Sicherheitslücken in Arzt- und Psychotherapiepraxen. Bis zum 30. Juni dieses Jahres hätte die KBV das Regelwerk beschließen sollen, so die gesetzlichen Vorgaben. Doch noch immer stehen die Mediziner ohne da.

Das wird sich aller Voraussicht nach am Freitag ändern. Dann tritt die KBV-Vertreterversammlung wieder zusammen und wird im Nachgang die IT-Sicherheitsrichtlinie wohl beschließen, erfuhr Handelsblatt Inside aus Delegiertenkreisen. Die Versammlung findet als Videokonferenz statt, deshalb können Beschlüsse nur im Nachhinein schriftlich gefasst werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: IT-Sicherheitsrichtlinie - Aufregung wegen schmalerer Sicherheitsanforderungen für Praxen