Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kliniken Technik-Botschafter fördern Digitalisierung

Viele Kliniken müssen bis zum Jahr 2025 digital aufrüsten, sonst drohen saftige Strafen. Helfen kann dabei eine enge Einbindung der Mitarbeiter.
02.07.2021 - 17:54 Uhr
Der Kollege erklärt neue Technik oft verständlicher als ein externer Fachmann. Quelle: imago/Westend61
Klinik-IT

Der Kollege erklärt neue Technik oft verständlicher als ein externer Fachmann.

(Foto: imago/Westend61)

Die Taktung ist eng im Klinikum, für Pflegefachkräfte wie für Ärzte. Wenn das neue Softwareprogramm nicht funktioniert, wird es direkt wieder geschlossen. Dann wird die Digitalisierung ein Mehraufwand für Pflegekräfte. Christel Bienstein, Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK), kennt viele schlechte digitale Anwendungen: „Es werden häufig Dinge gekauft, mit dem Hinweis, nun haben wir die optimale Lösung. Das stimmt oft nicht.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen