Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Milliarden-Förderung Länder wälzen Finanzierung auf Krankenhäuser ab oder verteilen per Gießkanne

Der Bund fördert die Kliniken über das Krankenhauszukunftsgesetz mit drei Milliarden Euro. Die Länder machen dabei ihre eigenen Regeln. DKG-Präsident Gaß spricht von einer „Farce“.
05.02.2021 - 17:49 Uhr
Mit dem Krankenhaus-Zukunftsgesetz will der Bund bei der Digitalisierung helfen. Quelle: Imago Images
Krankenhäuser

Mit dem Krankenhaus-Zukunftsgesetz will der Bund bei der Digitalisierung helfen.

(Foto: Imago Images)

Düsseldorf Drei Milliarden Euro stellt der Bund den Krankenhäusern für digitale Projekte zur Verfügung. Nach welchen Regeln das Geld verteilt wird, entscheiden vor allem die Länder. Eine Umfrage von Handelsblatt Inside (Tabelle siehe unten) zeigt, dass diese damit anders umgehen, als der Bund es sich wohl gewünscht hätte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Milliarden-Förderung - Länder wälzen Finanzierung auf Krankenhäuser ab oder verteilen per Gießkanne