Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mina Luetkens Vereinsgründerin mit dem Willen zur Digitalisierung

Digitale Angebote für die Gesundheit wachsen. Mina Luetkens möchte Patienten in diesen Prozess einbeziehen und gründet den Verband „patients4digital“.
10.02.2021 - 19:00 Uhr
Zehn Jahre hat die Vereinsgründerin bereits in der Gesundheitsbranche gearbeitet. Quelle: Mina Luetkens
Mina Luetkens

Zehn Jahre hat die Vereinsgründerin bereits in der Gesundheitsbranche gearbeitet.

(Foto: Mina Luetkens)

Düsseldorf Mina Luetkens erinnert sich noch gut an jenen Tag vor zwei Jahren. Als sie das Ergebnis auf ihrem Smartphone gesehen habe, sei sie direkt in Tränen ausgebrochen. Wenige Minuten zuvor habe sie Symptome, die sie schon Jahre gequält hätten, in eine App eingetragen. Für ihre Eingaben habe sie einen klaren Treffer bekommen, erzählt sie: Clusterkopfschmerz. Sie hatte ihre Diagnose bereits, musste aber viele Jahre darauf warten. Die App hätte diesen Prozess womöglich verkürzen können.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Mina Luetkens - Vereinsgründerin mit dem Willen zur Digitalisierung