Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mit Hilfe von Sensoren KI erkennt Corona-Infektion, bevor Betroffene Symptome spüren

Die Technologie kommt bislang im medizinischen Umfeld zum Einsatz, könnte allerdings auch bald im Alltag verfügbar werden.
16.12.2020 - 13:10 Uhr
Corona-Patient auf der Intensivstation. Quelle: dpa
Pflegerin auf einer Covid-Intensivstation

Corona-Patient auf der Intensivstation.

(Foto: dpa)

Berlin Nach einer Infektion mit dem Coronavirus zeigt der Körper Symptome, meist bevor der Patient sie spürt. Dazu gehört etwa eine erhöhte Körperkerntemperatur oder Atemfrequenz. Mit Hilfe von Algorithmen können genau diese Signale erkannt und der Patient darauf hingewiesen werden.

Dies geschieht zum Beispiel mit Hightech-Geräten für den Klinikalltag, im Ansatz ist dies aber auch mit Wearables möglich, wie nun ein Feldversuch des US-Militärs zeigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Mit Hilfe von Sensoren - KI erkennt Corona-Infektion, bevor Betroffene Symptome spüren