Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Start-up Neo Q Standardisierte Radiologie-Befunde für das KI-Training

Mit der Software Radio Report drängt ein neuer Anbieter auf den Markt. Mit ihr lassen sich die Daten auch zum Trainieren einer KI verkaufen.
27.01.2021 - 16:50 Uhr
CEO Neo Q Quelle: Unternehmen
Jan Wintzer

CEO Neo Q

Berlin Über Befunde in der Radiologie gebe es oft „viel Uneinigkeit“, sagt Neo-Q-Gründer Jan Wintzer. Ob medizinische Berichte zu MRT-Bildern oder Mammografien: Es gibt tatsächlich nur rudimentäre Standards, wie diese aussehen müssen.

Die Röntgenverordnung enthält zum Beispiel Vorgaben an Struktur und Inhalt. So müssen etwa Angaben zum Patienten und zur Untersuchung enthalten sein. Darüber hinaus sind Ärzte allerdings weitestgehend frei in ihrer Befundung. Die meisten Radiologen diktieren deswegen ihre Aufzeichnungen immer noch in ein Aufnahmegerät.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Start-up Neo Q - Standardisierte Radiologie-Befunde für das KI-Training