Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

#WeAreNotWaiting Open-Source-Algorithmen für Diabetes

Das Netzwerk #WeAreNotWaiting hat ein Open-Source-Algorithmus für Insulinpumpen entwickelt.
19.11.2020 - 18:09 Uhr
Ein Algorithmus steuert Sensoren und Insulinpumpen. Quelle: dpa
Innovation

Ein Algorithmus steuert Sensoren und Insulinpumpen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Moderne Therapien sind für Menschen mit Diabetes mittlerweile in der alltäglichen Versorgung angekommen. Glukosesensoren werden mit der Insulinpumpe verknüpft und über einen Algorithmus gesteuert. Patienten mussten aber lange auf diese Technologie warten. Deswegen haben Betroffene 2015 angefangen, sich solche Systeme selbst zu bauen, berichtet Katarina Braune, Diabetologin an der Berliner Charité.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: #WeAreNotWaiting - Open-Source-Algorithmen für Diabetes