Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Wellster Healthtech 35 Millionen Euro gegen Haarausfall und Erektionsstörungen

Das Start-up bietet eine telemedizinische Versorgung für Erkrankungen an, die Männer betreffen – und hat bereits eine Million Telekonsultationen durchgeführt.
18.06.2021 - 18:15 Uhr
Gründer von Wellster Quelle: Unternehmen
Nico Hribernik und Manuel Nothelfer

Gründer von Wellster

(Foto: Unternehmen)

Frankfurt Manche Männer mit Erektionsstörungen oder Haarausfall fragen ungern den Arzt um Rat. Anbieter von Online-Therapien profitieren. Das Münchner-Start-up Wellster Healthtech bietet solche Online-Therapien an und hat nun kräftig Geld eingesammelt: Investoren überwiesen 35 Millionen Euro, wie Handelsblatt Inside vorab erfuhr. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von dem Arzneimittelhersteller Dermapharm und durch HV Capital und den Wagniskapital-Arm der ProSiebenSat.1 Group Sevenventures unterstützt.

Mit dem frischen Kapital soll das Angebot erweitert werden. „Wir wollen uns künftig auch mehr auf die Gesundheit von Frauen konzentrieren“, sagt Manuel Nothelfer, Gründer von Wellster.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen