Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Facility-Manager Apleona schielt auf Proptechs

Apleona-Chef Jochen Keysberg verspricht sich vom neuen Eigentümer PAI Partners Rückendeckung für Übernahmen und Beteiligungen. Im Visier hat er Start-ups.
08.12.2020 - 06:00 Uhr
Apleona interessiert sich zunehmend für Unternehmen aus dem technischen und integrierten Facility Management. Quelle: Apleona
Gebäudetechnik

Apleona interessiert sich zunehmend für Unternehmen aus dem technischen und integrierten Facility Management.
Quelle: Apleona

• Der Verkauf hätte eigentlich bereits im Frühjahr stattfinden sollen

• Für größere Transaktionen setzt Apleona auf Kapitalspritzen des neuen Eigentümers

• CEO Keysberg kündigt für 2020 Umsatz- und Ergebniswachstum an

Als der schwedische Finanzinvestor EQT die Bau- und Immobiliensparte von Bilfinger im Herbst 2016 übernahm, war die Mission relativ eindeutig: kaufen, filetieren, auf Ertrag trimmen und gewinnbringend veräußern.

Das Vorhaben scheint gelungen. Seit der Übernahme hat das in Apleona umbenannte Unternehmen nach EQT-Angaben beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) jedes Jahr um zehn Prozent zugelegt; bei der Marge beträgt das Plus 100 Basispunkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Facility-Manager - Apleona schielt auf Proptechs