Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flex Offices Mindspace mit großen Umsatzerwartungen

Der israelische Anbieter von flexiblen Büros geht in Deutschland zuversichtlich durch die Krise und plant, weiter zu expandieren – allerdings nicht um jeden Preis.
17.11.2020 - 16:26 Uhr
Quelle: Mindspace
Oliver Lehmann

Quelle: Mindspace

Köln
• Für 2020 erwartet Mindspace einen Umsatz von mehr als 30 Millionen Euro
• Das Unternehmen rechnet mit Konsolidierungen am Markt
• Mithilfe von Partnerschafts-Agreements will Mindspace expandieren

„Wer stabil in die Krise hineingegangen ist, konnte bisher auch stabil hindurchsteuern“, sagt Oliver Lehmann, General Manager bei Mindspace Deutschland, über die Auswirkungen der Pandemie auf Flex-Office- und Coworking-Anbieter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Flex Offices - Mindspace mit großen Umsatzerwartungen