Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Statistisches Bundesamt Wohnungspreise steigen trotz Pandemie weiterhin deutlich

Fast um drei Prozent sind die Preise für Wohnungen im dritten Quartal im Durchschnitt angestiegen. Damit trotzen sie weiterhin der Pandemie.
28.12.2020 - 14:56 Uhr

Frankfurt Die Preise für Wohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser sind nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorquartal um durchschnittlich 2,9 Prozent gestiegen.

Damit revidiert Destatis die eigene Schnellschätzung von Ende November um 0,3 Prozentpunkte nach oben. Wohnimmobilien hätten sich trotz der andauernden Coronakrise sowohl in der Stadt als auch auf dem Land weiterhin merklich verteuert, so die Statistiker.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen