Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronakrise Der Druck auf Hoteleigentümer steigt

Mit der zweiten Pandemiewelle verstärkt sich die angespannte Situation vieler Hotelbetreiber. Insolvenzen und restriktive Kreditgeber bedrohen den Markt.
19.11.2020 - 15:34 Uhr
Schild vor einem Hotel
  • Zögerliche Banken bremsen Hoteltransaktionen
  • Hotelvermieter sehen sich mit Forderungsverzicht konfrontiert
  • Erholung des Hotelmarkts wird nicht vor 2023 erwartet

Reisewarnungen, abgesagte Messen und Veranstaltungen sowie Beherbergungsverbote setzen der Hotelbranche zu. Die Auslastungsquoten der Betriebe sanken im ersten Halbjahr nach einer Analyse von Engel & Völkers Hotel Consulting (EVHC) an den sieben wichtigsten Standorten im Schnitt um 40 bis 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Revenue per available room (RevPar), also der Erlös pro Hotelzimmer, schrumpfte um bis zu 59 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Coronakrise - Der Druck auf Hoteleigentümer steigt