Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fusionen und Übernahmen Proptechs erreichen nächste Evolutionsstufe

Proptechs werden für etablierte Immobilienunternehmen immer interessanter. Manche Branchenexperten erwarten zudem verstärkt Fusionen untereinander
04.06.2021 - 06:15 Uhr

Junge Immobilienunternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen schießen in Deutschland seit geraumer Zeit wie Pilze aus dem Boden. Die German Proptech Initiative (GPTI) zählt mittlerweile knapp 480 solcher Proptechs. „Das sind zumindest die, die mir bekannt sind“, sagte Nikolai Roth, GPTI-Vorstandsmitglied und CEO von Maklaro, auf einer Builtworld-Veranstaltung. Es dürften also noch ein paar mehr sein. Branchenexperten gehen von 600 bis 700 aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fusionen und Übernahmen - Proptechs erreichen nächste Evolutionsstufe