Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Klimaneutralität Österreicher steigen beim Energiespezialisten Ampeers ein

Die Bundesimmobiliengesellschaft steigt beim Münchner Start-up ein. Die Unternehmen peilen eine Zusammenarbeit über das finanzielle Investment hinaus an.
28.05.2021 - 06:15 Uhr

Der Softwareanbieter Ampeers Energy hat einen neuen Investor: Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) aus Österreich ist bei dem Münchener Start-up eingestiegen. Die beiden Unternehmen planen eine „tiefgreifende Zusammenarbeit, die über das finanzielle Investment hinausgeht“, heißt es in einer Mitteilung.

Ampeers ist eine Ausgründung der Fraunhofer Gesellschaft. Das Unternehmen entwickelt Softwarelösungen zur Energieoptimierung in Immobilienbeständen. Der BIG-Konzern zählt mit rund 2000 Objekten im Wert von 13,8 Milliarden Euro und mit circa 7,3 Millionen Quadratmeter vermietbarer Fläche zu den größten Immobilieneigentümern in Österreich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Klimaneutralität - Österreicher steigen beim Energiespezialisten Ampeers ein