Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Proptech Home will Hausverwaltern Konkurrenz machen

Das Proptech kümmert sich in Zukunft auch um Mieterkommunikation, Reparaturen oder Neuvermietungen. Das Angebot richtet sich an Privatvermieter und Unternehmen.
03.12.2020 - 17:30 Uhr

Berlin Digitale Einzellösungen, die Immobilienverwaltern die tägliche Arbeit erleichtern wollen, gibt es mittlerweile zuhauf – von der Organisation der Mieterkommunikation bis hin zum digitalen Schließsystem und Abrechnungsanwendungen. Proptechs mit einem übergreifenden Angebot als Teilersatz für etablierte Verwalter finden sich hingegen nach wie vor eher selten.

In diese Lücke will das Start-up Home mit einer Geschäftserweiterung stoßen: Künftig übernehmen die Gründer die Verwaltung von vermieteten Wohnungen und kümmern sich nach einer Kündigung um die Neuvermietung. Bislang bot Home diesen Service lediglich für leer stehende Wohnungen an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Proptech - Home will Hausverwaltern Konkurrenz machen