Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Proptech Wie eine geplatzte Finanzierungsrunde Propster zu neuer Stärke verhalf

Weil sich ein Family Office zurückzog, brach für Propster eine ganze Finanzierungsrunde zusammen. Trotz Coronakrise konnte das Start-up eine neue Runde abschließen.
25.05.2021 - 06:15 Uhr
Kunden können sich virtuell ihre Wunschwohnung zusammenstellen. Quelle: Propster
Proptech Propster

Kunden können sich virtuell ihre Wunschwohnung zusammenstellen.

Quelle: Propster

Gründen ist bekannterweise ein Risiko. Gründer stecken Eigenkapital, Kredite und Wagniskapital von Investoren in eine Geschäftsidee, von der sie überzeugt sind. Ob das Geschäft floriert oder krachend scheitert, entscheidet schließlich der Markt. Dass sich aber ein Wagniskapitalgeber in letzter Sekunde zurückzieht, ist eher ungewöhnlich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Proptech - Wie eine geplatzte Finanzierungsrunde Propster zu neuer Stärke verhalf