Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gehalt So viel verdienen IT-Fachkräfte in Deutschland

In den vergangenen Jahren sind die Einkommen von IT-Entwicklern enorm gestiegen. Innerhalb der Branche gibt es aber große Unterschiede.
12.03.2021 - 05:00 Uhr Kommentieren
Im Durchschnitt verdient eine IT-Fachkraft 63.000 Euro im Jahr.
Arbeiten am Laptop

Im Durchschnitt verdient eine IT-Fachkraft 63.000 Euro im Jahr.

Düsseldorf Für IT-Fachkräfte läuft es am Arbeitsmarkt gerade gut. Die Gehälter für Entwickler sind in den Jahren 2016 bis 2020 um 26 Prozent gestiegen – von 50.000 auf 63.000 Euro. Das zeigt eine Datenerhebung des Berliner Start-ups Honeypot, Deutschlands größter techbasierter Jobplattform.

Damit liegt das durchschnittliche Branchengehalt über dem Bundesschnitt: Insgesamt lag das Durchschnittseinkommen 2020 bei 56.985 Euro – und damit gut drei Prozent unter dem Vorjahreswert, wie eine Auswertung von Stepstone ergab.

Der große Corona-Schock ist an der IT-Branche vorbeigegangen. Philipp Goos ist CEO von Honeypot und sagt: „Der anfängliche Einstellungsstopp, den wir zu Beginn der Pandemie sahen, ist schnell wieder in einen Aufwärtstrend übergegangen, da sich die Unternehmen weiter anpassen.“

Kein Wunder: Schließlich hat sich das Arbeiten, Lernen und Einkaufen pandemiebedingt ins Digitale verlagert. Arbeit war genug vorhanden – bei anhaltendem Fachkräftemangel.

Auffällig ist, dass kleinere Unternehmen niedrigere Löhne zahlen. In großen IT-Unternehmen dagegen liegt das Durchschnittsgehalt mit 68.000 Euro besonders hoch. Honeypot weist aber darauf hin, dass gerade Start-ups die niedrigeren Gehälter mit Angeboten von Anteilen zu kompensieren versuchen. Damit werden die Mitarbeiter dann am Gewinn des Unternehmens beteiligt.

Frauen verdienen deutlich weniger

Die Honeypot-Studie zeigt auch, wie sich die Gehälter von IT-Fachkräften im Laufe ihrer Karriere entwickeln. Im Durchschnitt startet ein Entwickler mit 53.000 Euro ins Berufsleben. Innerhalb von acht Jahren steigert er sein Jahreseinkommen um 32 Prozent auf 70.000 Euro.

Damit liegen die Gehälter über den Erwartungen der Fachkräfte. Auf Honeypot suchen nicht sie nach einem Job, sondern bekommen Angebote. Die Unternehmen böten ihnen sechs Prozent mehr Gehalt an, als sie fordern, heißt es vonseiten des Jobportals. Und: „Entwickler, die in Deutschland leben, erhalten auch häufiger eine Einladung zum Vorstellungsgespräch als Talente aus dem Ausland“, sagt Goos.

Trotzdem gibt es große Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen. Der Gender-Pay-Gap liegt bei sieben Prozent. Besonders dramatisch ist die Gehaltslücke in Frankfurt: Dort verdienen Frauen 15 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Insgesamt liegt der Gender-Pay-Gap deutschlandweit bei 18 Prozent. Berücksichtigt man, dass Frauen öfters in schlechter bezahlten Berufen oder in Teilzeit arbeiten sowie ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, ergibt sich noch immer eine Entgeltlücke von 5,3 Prozent.

Mehr: In diesen Jobs verdienen Sie mehr als 100.000 Euro pro Jahr

Startseite
Mehr zu: Gehalt - So viel verdienen IT-Fachkräfte in Deutschland
0 Kommentare zu "Gehalt: So viel verdienen IT-Fachkräfte in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%