Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Der moderne Mann Anleitung für den Weg in den Vorstand

Herr K. sieht seine große Chance, endlich in den Vorstand zu wechseln. Damit dies Wirklichkeit wird, erzeugt er eine möglichst breite Schleimspur.
05.08.2018 - 21:39 Uhr Kommentieren

Wie wird man Vorstand? Die Frage gewinnt für Herrn K. neue Aktualität, als der Flurfunk Frau Doktor Schwielows baldige Demission aus dem Führungszirkel vermeldet. „Für den alten Reschke war die doch eh wie Sandstrahler in der Sauna“, knurrte Koslowski. Das ist jetzt zwei Wochen her. Seither verging kein Tag, ohne dass Herr K. die vielleicht letzte Chance zum beruflichen Aufstieg nutzte, die ihm seiner Ansicht nach noch blieb.

Er ist jetzt Mitte 40. Karrieretechnisch ist das wie Wachkoma: Das Leben schnurrt an einem vorbei. Man selbst fühlt sich trotz weit aufgerissener Augen wie auf eine kunstlederbespannte Pritsche geschnallt. Also muss er networken, andere challengen und sich selbst benchmarken, kurz: jeden vollschleimen, der irgendwie nützlich sein könnte. Hat er früher nie gemacht. Jetzt musste es sein. „Sie haben so recht, Koslowski. Wenn ich im Vorstand was zu sagen hätte, würde ich Sie glatt zum Personalchef machen.“ So ging das los.

An Tag zwei seiner Mission rief Herr K. ein Frauenförderungsprogramm für seine Abteilung ins Leben, von dem er an Tag vier in der Cafeteria der Schwielow erzählen konnte. Beiläufig. Vielleicht hat sie ja Einfluss auf die Wahl ihres Nachfolgers. An Tag fünf brachte er dem Betriebsratschef zum 15-Jahres-Jubiläum auf dem Posten Blumen vorbei und umarmte ihn: „Das Herz schlägt links.“

An Tag sechs startete er eine Umfrage in seiner Abteilung zu Ideen „for a better corporate future“. Weil dabei nur peinlicher Blödsinn rauskam, schrieb er selbst eine Liste und mailte sie „to whom it may concern“ an den Vorstand. Die Quartalszahlen waren einfacher aufzuhübschen. Zugleich kaufte er sich über belgische Zwischenhändler 50.000 Follower bei Twitter. Den neuen Rekord mailte er der Pressestelle, die ihn wegen akuten Sommerlochs sogar ins Intranet stellte: „Unsere Twitter-Rakete“.

Herr K. lobte selbst Idioten im Kollegenkreis, regte ein Refugee-Hilfsprojekt an und verschenkte an zwei Nachmittagen Eis am Stiel, das er erst nach seiner Wahl in den Vorstand als Werbeausgabe absetzen wollte. Sogar dem Kantinenchef dankte er für dessen „kulinarische Glanzleistungen“.

Und jetzt ist es so weit: „Sie sollen zu Reschke kommen“, sagt seine Assistentin nervös. Gleich wird sich herausstellen, dass der Alte ihn tatsächlich in den Vorstand berufen will. Was Herr K. nie erfahren wird, sind die Gründe. Reschke glaubt vor allem, dass Herr K. die dümmsten Frauenwitze kennt, wobei er ihn da schlicht mit Koslowski verwechselt. Humor ist für Reschke eben wichtig.

Und so ist das manchmal mit der Karriere: Sie ist das Produkt bescheuerter Missverständnisse und widerfährt einem zufällig. Oder eben nicht. Nach Frau Doktor Schwielows Abgang stehe K. für eine „Rückkehr zu unseren Wurzeln“, wird Reschke beim Townhall Meeting in zwei Wochen sagen.

P.S.: Hier enden nach 200 Folgen und zwei Büchern die Geschichten von Herrn K. In Vorständen ist einfach Schluss mit lustig. Wenn Sie ihm noch mal Tschüs sagen wollen, schreiben Sie ihm. Er freut sich: [email protected]

Startseite
Mehr zu: Der moderne Mann - Anleitung für den Weg in den Vorstand
0 Kommentare zu "Der moderne Mann: Anleitung für den Weg in den Vorstand"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%