Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Employability Was Weiterbildung bringt

Gute Weiterbildungsprogramme für Manager, besonders solche an einer der international führenden Business Schools, sind nicht gerade billig. Was also tun, wenn das eigene Unternehmen kein Geld für die Weiterbildung ausgeben will?

Beim Geld hört bekanntlich der Spaß auf. Gute Weiterbildungsprogramme für Manager, besonders solche an einer der international führenden Business Schools, sind nicht gerade billig. Und auch wenn heute jedes Unternehmen, das auf sich hält, den Wert der Mitarbeiterentwicklung unterstreicht, so sind es doch gerade die Weiterbildungsbudgets, die in schlechteren Zeiten zuerst zusammen gestrichen werden.

Was also tun, wenn das eigene Unternehmen kein Geld für die Weiterbildung ausgeben will? Anders formuliert: Lohnt sich die Investition in die eigene Weiterbildung? Führende deutsche Headhunter sagen: Die Zeiten sind schlecht, will sagen wechselhaft, und der heute sicher geglaubte Chefsessel kann morgen schon weg sein oder auf dem Sperrmüll stehen. Damit wechselt auch die Perspektive: Bei der persönlichen Investition in die Weiterbildung geht es nicht nur um Aufstieg und Karriere. Genauso wichtig, ja mittlerweile vielleicht sogar wichtiger, ist die Sicherung der eigenen Job-Chancen auf einem zunehmend unsicheren Manager-Arbeitsmarkt. Seine employability sichern, heißt das auf Neudeutsch.

Ein weiterer, überraschender Aspekt: Die Bereitschaft, sich trotz eines gewissen Alters und einer erreichten Hierarchiestufe noch einmal auf Neues einzulassen. So hat die Teilnahme an einem Executive-Education-Programm Signalwirkung, zeigt Flexibilität, Offenheit, Neugier - und Internationalität. Und: Die Teilnahme an dem richtigen Programm schafft Kontakte. Internationale Netzwerke können so entstehen. Und wer weiß, wozu die noch einmal gut sein können, in diesen Zeiten.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite