Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Michigan Business School Spende über zehn Millionen Dollar

Der ehemalige Student der University of Michigan Business School Thomas C. Jones hat seiner Universität zehn Millionen Dollar gespendet. Das Geld soll dafür verwendet werden, Studiengänge, die bislang MBA-Studierenden vorbehalten sind, auch anderen Studenten zugänglich zu machen.

Der ehemalige Vorsitzende der in den USA bekannten CIGNA Anlageberatung ist schon seit längerem engagiert in die Belange seiner ehemaligen Universität. Er war in den Jahren 2003 und 2004 Leiter des Bereichs „Bachelor of Business Administration“ (BBA). Jones selbst erlangte den Bachelor in Michigan 1968 und den MBA drei Jahre später. Seiner Meinung nach besteht die Herausforderung für die University of Michigan Ross School of Business darin, die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge jenseits des MBA auf ein höheres Niveau zu heben.

Mit den zehn Millionen Dollar wird nun ein Thomas C. Jones Center für den Bereich BBA gegründet. Studenten sollen hier die Möglichkeit erhalten, ihr erlerntes theoretisches Wissen auf den beruflichen Alltag zu übertragen, ihre Kenntnisse der wirtschaftlichen Zusammenhänge in Geschäftspläne einfließen zu lassen und Führungsqualitäten auszubilden.

University of Michigan Ross School of Business: www.bus.umich.edu

Startseite