Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bio-/Umwelttechnik-Branche Zukunftsjob: Mechatroniker

Der Mechatroniker ist einer der wenigen Allrounder in der Umwelttechnologie. Der Job verbindet Mechanik und Elektronik, etwa um die Motorsteuerung von Autos zu optimieren. Gefragt ist das Berufsbild vor allem in der Fahrzeugindustrie.

Profil: Einer der wenigen Allrounder in der Umwelttechnologie. Verbindet Mechanik und Elektronik, etwa um die Motorsteuerung von Autos zu optimieren. Dabei hilft ihm sein Know-how aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Den ersten interdisziplinären Studiengang Mechatronik gibt es an der FH Regensburg.

Perspektive: Hervorragende Jobchancen für den interdisziplinären Fachmann sieht Wulf Grimm von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Vor allem die Fahrzeugindustrie brauche Mechatroniker, aber auch in anderen Branchen würden sie zunehmend eingesetzt.

ful

Quelle: Junge Karriere

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite