Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Eingliederungszuschüsse vereinfacht

Die Bestimmungen zu den Eingliederungszuschüssen sind zum 1. 1. 2004 ...

Die Bestimmungen zu den Eingliederungszuschüssen sind zum 1. 1. 2004 vereinfacht und gestrafft worden. Künftig wird es nur noch zwei Arten dieses Förderinstruments geben.
Eingliederungszuschüsse für Arbeitnehmer mit Vermittlungshemmnissen ersetzen die bisherigen Zuschüsse bei Einarbeitung, erschwerter Vermittlung und für ältere Arbeitnehmer. Die Förderungssumme kann bis zu 50 Prozent des berücksichtigungsfähigen Arbeitsentgelts für bis zu zwölf Monate betragen. Bei Arbeitnehmern über 50 Jahren ist ein Förderzeitraum von drei Jahren möglich.
Darüber hinaus gibt es weiterhin Eingliederungszuschüsse für behinderte Menschen. Hier hat sich bei der Höhe und Dauer der Förderung nichts geändert.
Nähere Informationen gibt es bei den örtlichen Agenturen für Arbeit (Quelle: Pressemitt. der Bundesagentur für Arbeit - BA).

Quelle: DER BETRIEB, 12.01.2004

Startseite
Serviceangebote