Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU-Kommission: Vorschlag zur Anwendung des Grundsatzes der Geschlechtsneutralität bei der Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag für eine Richtlinie des ...

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag für eine Richtlinie des Rates zur Gleichbehandlung von Frauen und Männern vorgelegt, der über den Bereich der Beschäftigung hinausgeht. Der Vorschlag stellt ab auf den Zugang zu und die Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen. Beispielsweise soll die Anwendung des Faktors Geschlecht bei der Berechnung von Prämien und Leistungen im Bereich Versicherungen und verwandte Finanzdienstleistungen verboten werden. Der Vorschlag wird nun dem EU-Ministerrat vorgelegt, der nach Anhörung des Europäischen Parlaments einstimmig beschließen muss. Einzelheiten und Wortlaut des Vorschlags können unter http://europa.eu.int/comm/employment_social/news/2003/nov/equality_de.html nachgelesen werden (Quelle: Pressemitt. der EU-Kommission).

Quelle: DER BETRIEB, 11.11.2003

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote