Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Jobchancen Ingenieurmangel – wo es offene Stellen gibt

Besonders im Automobil- und Fahrzeugbau würden derzeit Ingenieure gesucht, heißt es in einer internen Analyse des Karrieredienstes Experteer, der Stellen ab 60 000 Euro Verdienst aufwärts erfasst. Darauf folgt die Maschinen- und Anlagebau-Branche. Doch nicht für alle Positionen werden Kräfte gesucht.

Auf der Karriereleiter seien die derzeit offenen Stellen im unteren und mittleren Bereich zu finden, sagt Christian Grosser von Experteer. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Fachkräfte und Projektleiter würden gesucht. Das Jahresgehalt bei diesen Angeboten, betrage bis zu 70 000 Euro.

Angebote in höheren Positionen wie Abteilungsleiter seien im Vergleich dazu eher selten. Solche Stellen würden oft intern besetzt, sagt Grosser. „In vielen Unternehmen gilt nach wie vor: Aufstieg vor Einstieg.“

Besonders Einsteigern und Fachkräften mit Berufserfahrung rät Grosser, den derzeitigen Mangel als Chance zu nutzen. Sie sollten sich über ihren nächsten Karriereschritt klar werden, denn: "Die Gelegenheit für einen Wechsel ist günstig."

» Online-Börse Experteer – Kontakte zu Headhuntern knüpfen

Startseite
Serviceangebote