Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regelung über die Bezugsfrist für das Kurzarbeitergeld verlängert

Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit hat durch Rechtsverordnung ...

Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit hat durch Rechtsverordnung die Höchstbezugsfrist für das sog. konjunkturelle Kurzarbeitergeld verlängert. Die neu erlassene Verordnung gilt vom 1. 1. 2004 bis zum 30. 6. 2006. Auf ihrer Grundlage können künftig kurzarbeitende Arbeitnehmer das konjunkturelle Kurzarbeitergeld in der Zeit vom 1. 1. 2004 bis zum 30. 6. 2005 für maximal 15 Monaten beanspruchen. Im daran anschließenden Förderzeitraum vom 1. 7. 2005 bis 30. 6. 2006 ist ein verlängerter Bezug von konjunkturellem Kurzarbeitergeld für maximal 12 Monate möglich.
Die Regelung soll zur Aufrechterhaltung von Beschäftigungsverhältnissen bei vorübergehenden Arbeitsausfällen beitragen. Entlassungen sollen dadurch in einer Vielzahl von Fällen vermieden werden (Quelle: Pressemitt. des BMWA).

Quelle: DER BETRIEB, 06.01.2004

Startseite
Serviceangebote