Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online
Hans-Dietrich Reckhaus

„Ich bin jetzt das grüne oder schwarze Schaf der Branche.“

(Foto: PR)

Mindshift-Podcast Hans-Dietrich Reckhaus: „Mit allen Mitteln, die ich habe, bekämpfe ich den eigenen Markt“

Insekten schnell und effektiv töten – dafür war Familienunternehmer Hans-Dietrich Reckhaus Experte. Inzwischen rettet er sie. Im Podcast spricht er über die Kehrtwende.
25.09.2020 - 11:01 Uhr Kommentieren

Bonn Heute zu Gast bei Handelsblatt-Mindshift ist Hans-Dietrich Reckhaus. Das Töten von Insekten war lange Zeit ein gutes Geschäft für den Bielefelder, der in zweiter Generation ein mittelständisches Familienunternehmen leitet. „Meine Produkte haben Milliarden Insekten auf dem Gewissen“, sagt Reckhaus in der neuen Podcast-Folge. „Ich habe nie darüber nachgedacht, ob Insekten wertvoll sind.“

Doch inzwischen sägt der Unternehmer an dem Ast, auf dem er sitzt. Er rettet die Nützlinge – und das mit Leidenschaft. Wir sprechen in der neuen Podcast-Folge von Mindshift mit dem Unternehmer über seine erstaunliche Verwandlung vom Insektenbekämpfer zum Fliegenretter und darüber, wie man radikal und konsequent neu wirtschaftet.

Für die wohlklingende Mission muss der Familienunternehmer aber ordentlich Federn lassen bei Umsatz und Gewinn – und die Kollegen aus der Branche sind auch nicht gerade gut auf Reckhaus zu sprechen. „Meine Branche steht nicht mehr hinter mir. Ich bin im Verband der chemischen Industrie in Frankfurt. Wir kennen uns alle, aber ich werde nicht mehr eingeladen“, sagt Reckhaus im Gespräch. „Ich bin jetzt das grüne oder schwarze Schaf der Branche. Man mag eben nicht so gern als Insektenbekämpfer über den Wert von Insekten reden.“

“Mein Leben heute ist sehr viel glücklicher, als vorher. Ich habe seit acht Jahren so viel mehr Spaß an meinem Unternehmen und an meinem Leben. Für mich passt das! Ich verdiene viel weniger Geld, aber habe viel mehr Freude am Leben.” Hans-Dietrich Reckhaus

Hans-Dietrich Reckhaus ist aber auch ein Pionier. Mit seiner Geschichte zeigt er, wie man sein eigenes Geschäftsmodell und eine ganze Branche revolutionieren kann. Er ist überzeugt: „Ich störe natürlich, ich tue weh, und das ist gut. Weil dieser Markt einfach viel zu groß ist. Und ich setze mich mit aller Kraft, die ich habe, dafür ein, dass dieser Markt kleiner wird.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wir sprechen mit Hans-Dietrich Reckhaus darüber, was ihn dazu gebracht hat, sein Geschäftsmodell radikal infrage zu stellen. Er erklärt, wie sein Arbeitsalltag als Insekten-Lobbyist aussieht – und von was er in Zukunft überhaupt noch leben kann.

    Unser Partner von Handelsblatt Mindshift

    Wenn Sie nach dem Hören Lust auf noch mehr Denkanstöße haben und vielleicht auch selbst aktiv werden wollen, möchten wir Ihnen die LinkedIn-Gruppe von The Shift ans Herz legen – die Diversity-Initiative der Handelsblatt Media Group und unser Partner für diese Podcast-Folge. Dort finden Sie nicht nur alles Wichtige über die Initiative, sondern auch Neuigkeiten, Interviews und Tipps rund um das Thema Diversity. Knüpfen Sie neue Kontakte, und tauschen Sie sich zu aktuellem Diskussionsstoff aus – wir freuen uns auf Sie.

    Mehr: Marie-Agnes Strack-Zimmermann: „Das Leben ist kein Ponyhof – da muss man sich durchsetzen.“ Die Liberale wollte in Düsseldorf Oberbürgermeisterin werden. Im Podcast spricht sie über Guerilla-Wahlkampf, ihre Großmütter – und verbale Raufereien.

    Digitalpfarrerin Theresa Brückner: „Wir brauchen mehr Vielfalt.“ Die 33-Jährige führt ihre eigene Online-Gemeinde – auch durch die Pandemie. Im Podcast erklärt sie, warum die Menschen auch in digitalen Zeiten Orientierung suchen.

    Hotelmanager Bodo Janssen: „Wir waren bereit, alles zu verlieren.“ Mitte März musste der Hotelmanager innerhalb von 48 Stunden seine Hotels räumen. Im Mindshift-Podcast spricht er über Ohnmacht, Schockstarre und Krisenbewältigung.

    Startseite
    Mehr zu: Mindshift-Podcast - Hans-Dietrich Reckhaus: „Mit allen Mitteln, die ich habe, bekämpfe ich den eigenen Markt“
    0 Kommentare zu "Mindshift-Podcast : Hans-Dietrich Reckhaus: „Mit allen Mitteln, die ich habe, bekämpfe ich den eigenen Markt“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%