Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Vermögensverwalter Ex-SAP-Chefin Jennifer Morgan geht zu Blackstone

Für die ehemalige Co-Vorsitzende des deutschen Software-Konzerns wird eigens eine neue Position geschaffen. Morgan soll Unternehmen beim Einsatz von neuer Technologie unterstützen.
19.11.2020 - 16:29 Uhr Kommentieren
Die Managerin war die erste Chefin eines Dax-Konzerns. Quelle: Bloomberg
Jennifer Morgan

Die Managerin war die erste Chefin eines Dax-Konzerns.

(Foto: Bloomberg)

Frankfurt Jennifer Morgan geht zu Blackstone: Die frühere Chefin von SAP soll bei der Investmentgesellschaft Unternehmen in deren Portfolio durch den Einsatz neuer Technologien beim Wachstum helfen. Sie wird globale Leiterin für Portfoliotransformation und Talente sein, eine neu geschaffene Position.

Im vergangenen Jahr war Morgan die erste Frau, die eines der 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland leitete, als sie bei SAP zur Co-Chefin befördert wurde.

„Technologie definiert völlig neue Denkweisen über Strategie- und Geschäftsveränderungen“, sagte Morgan, 49, in einem Bloomberg-Interview. „Es ist auch sehr störend, wie wir über traditionelle Talente und Führung denken. Wenn wir "CEO" sagen oder über den Vertriebsleiter oder den Strategiechef sprechen, haben wir in der Regel bestimmte Profile, auf die wir zurückgreifen, oder eine bestimmte Anzahl von Jahren an benötigter Erfahrung, und das ändert sich.“

Blackstone, der weltweit größte alternative Vermögensverwalter mit einem betreuten Kapital von 584 Milliarden Dollar, hat seine Wachstumsinvestments in technologiebasierte Unternehmen verstärkt, um von einem veränderten Verbraucherverhalten zu profitieren. Zu den aktuellen Transaktionen gehören die Käufe von Ancestry.com, der Dating-App Bumble und Health-Edge-Software.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Wir haben unsere Kapitalallokation für wachstumsstärkere Technologien und Dienstleistungsbranchen erhöht und möchten die Fähigkeiten aufbauen, die es diesen Unternehmen ermöglichen, schneller zu wachsen und die besten Talente anzuziehen“, sagte Joe Baratta, globaler Leiter von Blackstone Private Equity, im Interview. „Jennifer ist hier, um diese Unternehmen zu unterstützen und uns dabei zu helfen, mehr Kapital in diese Branchen zu investieren.“

    Morgan arbeitete 16 Jahre lang bei SAP und leitete die Cloud-Business-Gruppe des Unternehmens, bevor sie zum Co-CEO ernannt wurde. Diese Funktion hatte sie weniger als ein Jahr inne vor ihrem Abgang im April. Morgan hat einen Bachelor-Abschluss der James Madison University und sitzt im Board der Bank of New York Mellon und der National Academy Foundation.

    Mehr: Ulrich Spiesshofer: Früherer ABB-Chef heuert beim US-Investor Blackstone an

    • Bloomberg
    Startseite
    Mehr zu: Vermögensverwalter - Ex-SAP-Chefin Jennifer Morgan geht zu Blackstone
    0 Kommentare zu "Vermögensverwalter: Ex-SAP-Chefin Jennifer Morgan geht zu Blackstone"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%