Lord Andrew Adonis Wie ein Lord den Brexit verhindern will

In Großbritannien organisiert sich der Widerstand gegen den Brexit. Der frühere Minister Lord Adonis fordert ein zweites Referendum.
Er will auf der Insel für ein zweites Referendum zum geplanten Ausstieg Großbritanniens aus der EU werben und den Brexit damit verhindern. Quelle: imago/ZUMA Press
Lord Andrew Adonis

Er will auf der Insel für ein zweites Referendum zum geplanten Ausstieg Großbritanniens aus der EU werben und den Brexit damit verhindern.

(Foto: imago/ZUMA Press)

LondonMit seinem akkuraten, azurblauen Anzug und auf einem schnöden Bürostuhl in seinem kleinen, mit Büchern vollgestopften Büro im Londoner Regierungsbezirk Whitehall sitzend, sieht Andrew Adonis nicht aus wie ein rebellischer Lord. Und doch zieht Baron Adonis of Camden Town, wie sein offizieller Titel lautet, in den Kampf: gegen den Brexit.

Adonis will auf der Insel für ein zweites Referendum zum geplanten Ausstieg Großbritanniens aus der EU werben und den Brexit damit verhindern. Ein Anliegen, für das sich auch der Milliardär George Soros einsetzt. Er spendete in den vergangenen Tagen mehr als 500 000 Pfund an zwei Organisationen, die sich gegen den Brexit engagieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen