Der Chefökonom über den Handelsstreit Eurobonds könnten helfen, den Euro zur Weltwährung ausbauen

Die USA nutzen in ihrer Außenpolitik das Recht des Stärkeren. Europa muss dem ein Gegengewicht bieten. Eurobonds könnten dabei helfen.
Europa könnte den Euro als Weltwährung etablieren und so ein Gegengewicht zum Dollar bilden. Quelle: Reuters
Euro und Dollar

Europa könnte den Euro als Weltwährung etablieren und so ein Gegengewicht zum Dollar bilden.

(Foto: Reuters)

Die USA sind die größte und mächtigste Volkswirtschaft der Welt. Dass man ökonomische Macht als politische Waffe einsetzen kann, lässt US-Präsident Donald Trump gerade auch seine bisherigen Partner in Europa spüren.

Um seinem Alleingang bei der Kündigung des Atomabkommens mit dem Iran Nachdruck zu verleihen, droht er deutschen Unternehmen mit massiven Sanktionen, sofern sie weiterhin Geschäfte mit dem Iran machen sollten. Seinen neuen Statthalter in Berlin, Richard Grenell, ließ er twittern: Deutsche Unternehmen, die im Iran Geschäfte machten, sollten diese „sofort runterfahren“.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Der Chefökonom über den Handelsstreit - Eurobonds könnten helfen, den Euro zur Weltwährung ausbauen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%