Gastbeitrag Der Einstieg von Geely bei Daimler war kein Überfall

Hätte der chinesische Autobauer Geely den Einstieg bei Daimler früher melden müssen? Nein, der Aktienkauf ist kapitalmarktrechtlich nicht zu beanstanden.
  • Theodor Baums
Der chinesische Autobauer hat sich bei Daimler eingekauft. Quelle: dpa
Auto von Geely

Der chinesische Autobauer hat sich bei Daimler eingekauft.

(Foto: dpa)

Auf der Hauptversammlung der Daimler AG am Donnerstag wird der chinesische Automobilhersteller Geely eine größere Rolle spielen. Geely hat am 23. Februar den Erwerb von 9,69 Prozent der Daimler-Aktien gemeldet. Seither wird diskutiert, ob Geely den Aufbau dieses Pakets früher hätte melden müssen, also ob es eine Art Überfall war.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Gastbeitrag - Der Einstieg von Geely bei Daimler war kein Überfall

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%