Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastbeitrag zum Breitbandausbau Raus aus den Schützengräben

Deutschland braucht flächendeckend Gigabitnetze, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch bislang läuft der Ausbau schleppend. Ein Regulierungskonsens muss her – damit endlich investiert wird.
  • Matthias Machnig
Matthias Machnig ist Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.
Der Autor

Matthias Machnig ist Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.

So kennen wir Roland Koch: Er meldet sich gerne zu Wort. Sein Kollege Jürgen Rüttgers antwortet prompt mit „Schwarzfahrer im Glasfasernetz“ (jeweils im Handelsblatt). Beide schweben in unterschiedlichen Umlaufbahnen, aber es geht ihnen um dieselbe Frage: wie ein flächendeckender Gigabitnetzausbau in Deutschland und der EU auf ein wettbewerbsfähiges Niveau gehoben werden kann. Worum geht es?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gastbeitrag zum Breitbandausbau - Raus aus den Schützengräben

Serviceangebote