Gastbeitrag zur EU-Steuerpolitik Deutschlands Attraktivität schwindet

Im Kampf gegen den als ungerecht empfundenen Steuerwettbewerb reagiert die EU mit Aktionismus. Es drohen Schnellschüsse – mit gravierenden Folgen. Deutschland könnte zum großen Verlierer werden.
  • Friedrich Heinemann, Christoph Spengel
Europäische und nationale Abwehrmaßnahmen gegen Steuervermeidung erhöhen das Risiko substanzieller Doppelbesteuerung. Quelle: dpa
EU-Flaggen

Europäische und nationale Abwehrmaßnahmen gegen Steuervermeidung erhöhen das Risiko substanzieller Doppelbesteuerung.

(Foto: dpa)

Nie zuvor hat sich die EU in der Steuerpolitik so entschlussfreudig gezeigt wie derzeit. Ob ATAD Anti-Missbrauchs-Richtlinie oder länderbezogene Country-by-Country-Berichtspflichten, in immer kürzerer Frequenz produziert Brüssel unter dem Druck der öffentlichen Meinung Rechtsakte im Kampf gegen den als ungerecht empfundenen Steuerwettbewerb. Mit dem Aktionismus wächst jedoch das Risiko von Schnellschüssen mit gravierenden negativen Nebenwirkungen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gastbeitrag zur EU-Steuerpolitik - Deutschlands Attraktivität schwindet

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%