Der Autor

Erhard Eppler ist langjähriges Mitglied der SPD und war von 1961 bis 1976 Mitglied des Bundestages.

(Foto: picture alliance/ASSOCIATED PRESS)

Gastbeitrag zur SPD-Entscheidung „Wenn meine Partei das leisten kann, dann muss sie es auch tun!“

SPD-Urgestein Erhard Eppler war gegen eine Neuauflage der GroKo, nun appelliert er an alle seine Parteigenossen: Es gebe schlagende Argumente für eine Koalition mit der Union. Vor allem eine Zahl sei entscheidend.
  • Erhard Eppler
Erhard Eppler ist langjähriges Mitglied der SPD und war von 1961 bis 1976 Mitglied des Bundestages. Quelle: picture alliance/ASSOCIATED PRESS
Der Autor

Erhard Eppler ist langjähriges Mitglied der SPD und war von 1961 bis 1976 Mitglied des Bundestages.

(Foto: picture alliance/ASSOCIATED PRESS)

Schon in der Schule erfahren unsere Kinder, dass zur Demokratie der Wettbewerb gehört, auch der Wettbewerb der politischen Parteien. Wenn eine Partei gut regiert hat, wird sie wiedergewählt, wenn sie – zumindest nach Meinung vieler Wähler – schlecht regiert hat, wenn die Minister dauernd gestritten haben, der Haushalt außer Kontrolle geriet, wichtige Aufgaben unerledigt blieben, dann wird die Partei bestraft, sie bekommt keine Mehrheit mehr, sie wird abgelöst.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gastbeitrag zur SPD-Entscheidung - „Wenn meine Partei das leisten kann, dann muss sie es auch tun!“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%