Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastkommentar „Aufsichtsräte sollen Unternehmen ohne Scheu überwachen“

Aufsichtsräte sollen ohne Scheu vor angeblichen Grenzen überwachen und beraten. Denn nur so kann ein Unternehmen langfristig erfolgreich arbeiten.
  • Klaus J. Hopt
Die Beratung ist das vorrangige Mittel zur Kontrolle des Vorstands, so der Bundesgerichtshof. Quelle: dpa
Bundesgerichtshof

Die Beratung ist das vorrangige Mittel zur Kontrolle des Vorstands, so der Bundesgerichtshof.

(Foto: dpa)

Der Aufsichtsrat überwacht die Geschäftsführung, nicht nur im Nachhinein, das käme häufig zu spät, sondern auch zukunftsbezogen. Ob das Unternehmen sachgerecht organisiert ist, hat der Aufsichtsrat auch ohne konkrete Verdachtsmomente zu prüfen. Vorstand und Aufsichtsrat haben zwar unterschiedliche Aufgaben, die sich aber teilweise überschneiden. Wer in der Unternehmenswirklichkeit stärkeres Organ ist, folgt nicht aus dem Gesetzestext, sondern hängt von der Realstruktur der einzelnen Gesellschaft ab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gastkommentar - „Aufsichtsräte sollen Unternehmen ohne Scheu überwachen“

Serviceangebote