Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Der Mobilitätswandel gelingt nicht alleine durch die CO2-Steuer. Die benötigte Aufbruchstimmung könnte durch eine breitere Debatte erzeugt werden.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ja klar,solange wir an den Ladestationen immer den schmutzigen Strom aus der Kohleverbrennung oder Atomkraft nutzen, haben wir weiterhin genug CO2 - Emissionen. Unsere Politik muss endlich den Weg ebnen, dass innovative Technologien in den Markt strömen und wir uns weiter entwickeln. Ich hörte davon, Holger Thorsten Schubart, CEO des deutsch-amerikanischen Forschungsunternehmen NEUTRINO ENERGY Group hat die Entwicklung eines innovativen High-Tech-Materials auf Basis einer Vielzahl von dotiertem Kohlenstoff und Silizium zum Abschluss gebracht, mit dem ein Teil der kinetischen Energie von Partikeln des unsichtbaren Strahlungsspektrums in Elektrizität umgewandelt wird. Derzeit werden die ersten industriellen Muster des sogenannten NEUTRINO POWER CUBE, eines Geräts, das saubere Energie liefert, in Deutschland unter Laborbedingungen getestet. Neutrinos, die als Teil der kosmischen Strahlung des unsichtbaren Spektrums kontinuierlich auf die Erde treffen, haben unendliches Energie Potential, was die Menschheit nun nutzbar machen kann. Auch in der Elektromobilität mit unendlichen Reichweiten. Das muss endlich an die breite Öffentlichkeit gehen, damit die Wirtschaft in Gang kommt.

Mehr zu: Gastkommentar - Saubere Mobilität ist die neue Mondlandung

Serviceangebote