Gastkommentar von Markus Baumanns Unruhe mit Verstand

Der Wunschzettel der Chefs zum Jahresstart ist meist lang. Dabei müssen sich Unternehmen darauf besinnen, das Wichtigste zu tun. Viele ambitioniert klingende Projekte sind daher oft nur störender Aktionismus.
  • Markus Baumanns
Nachdem sich das Unternehmen auf seine Kernkompetenzen besann, stiegen Umsatz und Ertrag wieder. Quelle: dpa
Lego-Steine

Nachdem sich das Unternehmen auf seine Kernkompetenzen besann, stiegen Umsatz und Ertrag wieder.

(Foto: dpa)

Unsere Präsenz in internationalen Märkten ausbauen, den Kundenfokus erhöhen, digitale Geschäftsmodelle entwickeln, Innovationskraft stärken, Prozesse digitalisieren, die Organisation agil gestalten – der Wunschzettel der Unternehmensleitungen für das neue Jahr ließe sich beliebig verlängern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gastkommentar von Markus Baumanns - Unruhe mit Verstand

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%